Behandeln Sie Impotenz Fettleibigkeit Haarausfall STI Rauchentwöhnung online auf HealthExpress.eu/ch
Kostenloser Expressversand Originale Medikamente Diskrete Verpackung

Diflucan

Diflucan (Fluconazol) zur Behandlung von Scheidenpilz auf HealthExpress

Diflucan
Diflucan Diflucan Diflucan
  • Aktive Wirkstoff ist Fluconazol
  • Nur eine Dosis zur Behandlung nötig
  • Geringes Risiko auf Nebenwirkungen

Diflucan ist ein Medikament gegen Pilzerkrankungen. Der aktive Wirkstoff von Diflucan ist Fluconazol, der effektiv die Unannehmlichkeiten der Infektion reduziert und die Regeneration beschleunigt. Diflucan wirkt innerhalb von 24 Stunden in Form einer einzigen Dosis heilen.

Bei HealthExpress können Sie Diflucan online kaufen, da wir Ihnen mithilfe einer Online Konsultation ein Rezept ausstellen. Hierzu müssen Sie unseren medizinischen Fragebogen ausfüllen, welcher im Anschluss von unserem Arzt überprüft wird. Daraufhin können Sie das Medikament Diflucan im Patientenbereich direkt bei uns bestellen.

Der HealthExpress Service beinhaltet:
  • Originale Medikamente
  • Patientenbetreuung durch unsere Ärtzte
  • Diskrete UPS-Zustellung inkl.
  • Diagnose und Rezeptausstellung
Jetzt zur Bestellung
  • 5/5
    Bewertungen von 77 kunden

  • Lieferung am:Mittwoch, 07. Dez 2016

  • Original Medikament:

    Auf Lager

  • 3Unser Bestellprozess inSchritten
    Online Konsultation
    Diagnose & Rezeptausstellung
    Bestellung im Patientenbereich
  • Füllen Sie bitte unseren medizinischen Fragebogen mit allgemeinen und spezifischen Fragen aus
  • Unser Arzt überprüft Ihre medizinischen Angaben. Im Anschluss erhalten Sie eine Bestätigung für Ihr Rezept per E-Mail.
  • Nun können Sie im Patientbereich Ihre Behandlung direkt online bestellen. 24h kostenlose Expresslieferung

Alles, was Sie über Diflucan wissen sollten:


Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist Diflucan?
  2. Welchen aktiven Wirkstoff enthält Diflucan?
  3. Diflucan: Dosierung und Einnahme
  4. Wie funktioniert das Medikament?
  5. Wechselwirkungen und Nebenwirkungen
  6. Wie erkenne ich, dass ich Original Diflucan kaufe?
  7. Wieso kann ich das rezeptpflichtige Medikament Diflucan bei HealthExpress online kaufen?

Was ist Diflucan?

Diflucan ist ein Medikament gegen Pilzerkrankungen. Das Präparat ist leicht anwendbar und kann schnell wirken. Anders als viele andere Mittel gegen belastende Pilzinfektionen, erhält der Patient mit Diflucan nur eine Tablette zur oralen Einnahme, die hochwirksame Inhaltsstoffe enthält. Forschungsarbeiten haben gezeigt, dass die Gefahr von Nebenwirkungen gering ist. Dabei ist Diflucan für viele Patienten deutlich angenehmer in der Anwendung als sie es von der klassischen und lokalen Therapie gegen Pilzerkrankungen kennen.

Angaben zum Medikament
Markenname: Diflucan
Aktiver Wirkstoff: Fluconazol
Hersteller: Pfizer
Beschreibung: Diflucan ist ein Medikament gegen Pilzerkrankungen. Der aktive Wirkstoff von Diflucan ist Fluconazol, der effektiv die Unannehmlichkeiten der Infektion reduziert und die Regeneration beschleunigt.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Filmtabletten
Dosierung: 150 mg
Anwendbarkeit: Erwachsene Frauen ab 18 Jahren können das Medikament einnehmen.
Anwendungshinweise: Die Kapsel kann unzerkaut mit oder ohne Nahrung zu einem beliebigen Tageszeitpunkt eingenommen werden.
Wirkstoffklasse: Antimykotikum
Bei Alkoholkonsum: Nicht relevant
In der Stillzeit: Nicht geeignet
Bei Schwangerschaft: Nicht geeignet
Zu den möglichen Anwendungsgebieten von Diflucan zählen unter anderem:
  • Hefepilzinfektionen
  • Entzündungen des Mund- und Rachenraums
  • Pilzinfektionen im Mund
  • Nagelpilzerkrankungen an Händen und Füßen
  • Pilzinfektionen der Haut
  • Pilzinfektionen der Scheide

Diflucan gehört zu den Medikamenten, die nach eigener Diagnose eingenommen werden können. Auf diese Weise können die betroffenen Patienten schnell und eigenverantwortlich gegen den Pilz vorgehen, und zwar auch dann, wenn die Symptome noch nicht voll ausgeprägt sind. So lassen sich Verschlimmerungen und vor allem Komplikationen oftmals verhindern. Das breite Wirkspektrum von Diflucan umfasst auch entzündliche Prozesse der Haut und Nägel an den Händen und Füßen. Der Grund ist, dass auch Mischinfektionen auftreten können.

Durch zusätzliche bakterielle Erkrankungen können sich die Symptome verstärken. Dann ist nicht unbedingt erkennbar, ob Pilzsporen oder Bakterien der Auslöser waren. Daher wird Diflucan sowohl bei Pilzinfektionen der Schleimhäute, z.B. im Mund oder in der Vagina, wie auch bei Infektionen der Hände und Füße, wie auch der Nägel angewendet. Welche Hautbereiche betroffen sind, spielt bei der Einnahme von Diflucan keine Rolle, da es durch die innere Anwendung dort wirkt, wo sich der Pilz angesiedelt hat. Entsprechend empfiehlt sich die Einnahme, wenn der Eindruck entsteht, dass der Pilz streut.

Welchen aktiven Wirkstoff enthält Diflucan?

Diflucan enthält den aktiven Wirkstoff Fluconazol, ein Arzneistoff aus der Gruppe der Antimykotika (Triazol-Derivate-Pilzmittel).

Diflucan: Dosierung und Einnahme

Wirkstoffgehalt:
  • Fluconazol (150mg)
Strukturformel von Fluconazol Fluconazol

Einnahme von Diflucan

Der Erfolg eines Medikaments hängt in erster Linie von seiner Wirksamkeit und in zweiter Linie von seiner Verträglichkeit ab. Aber auch die Einnahme spielt eine entscheidende Rolle. Auf Diflucan treffen alle Punkte zu. Der Hersteller hat mit diesem Antimykotikum ein Medikament entwickelt, das oral eingenommen wird.

Gängige Medikamente, wie sie z. B. gegen Scheidenpilz bekannt sind, werden für gewöhnlich lokal angewendet. Vielen Patientinnen ist das unangenehm. Sie fürchten Verunreinigungen an der Kleidung, die schlimmstenfalls auch von außen sichtbar sind. Das entfällt bei Diflucan. Die Tabletteneinnahme hat aber noch einen weiteren Vorteil. Bedingt durch die sorgsam aufeinander abgestimmten Inhaltsstoffe, gibt es keine bestimmte Zeit für die Einnahme. Diesen Zeitpunkt können die Patienten selbst bestimmen.

Das hat den therapeutisch wichtigen Vorteil, dass die Einnahme sofort erfolgen kann. Entsprechend schnell können die Inhaltsstoffe auf den Pilz wirken. Ergänzend ist wichtig zu wissen, dass Pilzerkrankungen sich unter bestimmten Voraussetzungen wiederholen können. Auch chronische Prozesse sind nicht ungewöhnlich. Patienten, die besonders anfällig sind, können sich ihre Packung Diflucan vorsichtshalber bereithalten.

So können sie bei den ersten Anzeichen reagieren und damit eine Verschlimmerung leichter verhindern. Auch die Ausheilung gelingt einfacher, wenn die Therapie früh einsetzt. Grundsätzlich gilt für Diflucan, was aus Sicherheitsgründen bei allen wirksamen Präparaten angeraten wird. Der Beipackzettel sollte grundsätzlich zuvor gelesen werden. Es ist für die Patienten wichtig, dass sie sich genau an die Anweisungen halten. Selbst wenn im Fall von Diflucan keine Probleme mit der Einnahme zu erwarten sind, so sind Hinweise zur Aufbewahrung wieder wichtige Voraussetzungen, damit das Medikament seine Wirksamkeit nicht verliert.

Für wen eignet sich Diflucan?

Erwachsene Frauen ab 18 Jahren können das Medikament einnehmen.

Für wen ist Diflucan nicht geeignet?

Sie dürfen Diflucan nicht anwenden, wenn Sie auf den aktiven Wirkstoff Fluconazol oder verwandte Azole, gegen Ponceau 4R oder einen der sonstigen Bestandteile des Medikamentes allergisch (überempfindlich) reagieren.

Das ist auch wichtig, wenn Patienten bereits andere Präparate zur Pilzbehandlung eingenommen haben, die vielleicht ohne Wirkung geblieben sind. Zeigt sich bei Diflucan kein Erfolg, ist es möglich, dass es sich nicht um eine Pilzerkrankung handelt, sondern vielleicht eine andere Erkrankung vorliegt, was der ärztlichen Abklärung bedarf. Natürlich gibt es wie bei allen hochwirksamen Präparaten auch bei Diflucan Erkrankungen, bei denen eine Therapie mit Diflucan ausgeschlossen ist. Dazu gehören:

  • Erkrankungen der Leber. In diesem Fall kann die Wirkung eingeschränkt sein
  • ein Mangel an Kalium, Magnesium und/oder Kalzium
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Fluconazol. Eine solche Überempfindlichkeit zeigt sich in Symptomen, wie z. B. Rötungen der Haut, Atembeschwerden und Juckreiz
  • Erkrankungen der Nieren
  • Herzerkrankungen

Schwangerschaft und Stillzeit

Vorsicht geboten ist auch bei einer bestehenden Schwangerschaft. Aus Gründen der Sicherheit sollten Frauen, die eine Schwangerschaft planen, diese vor der Einnahme von Diflucan sicher ausschließen und dazu den betreuenden Arzt befragen.

Auch während der Stillzeit sollte Diflucan nicht verwendet werden. Sollte die Pilzerkrankung in regelmäßigen Abständen auftreten, ist zu klären, ob es sich um eine chronische Erkrankung handelt oder wo sich die Infektionsquelle befindet. Das können Personen aus dem nahen Umfeld, aber auch Pilzherde im Haus oder im eigenen Organismus sein.

Infolgedessen sollten Sie den medizinischen Fragebogen sorgfältig und vor allem ehrlich beantworten.

Wie funktioniert das Medikament?

Fluconazol gilt als ausgesprochen wirksam gegen Mykosen, vor allem, wenn die Infektion durch den Candida-Pilz ausgelöst wurde und die vor allem die Haut, in selten Fällen auch innere Organe betrifft. Fast immer nistet sich der Erreger in Schleimhäute ein, und zwar bevorzugt bei einer schlechten Immunlage durch Stress oder Grunderkrankungen.

Dabei ist Fluconazol ein Wirkstoff, der auch in Krankenhäusern bei gefährdeten Patienten unter ärztlicher Aufsicht vorbeugend angewendet wird. Seine gute Verträglichkeit begründet sich auch in der Wirkung. Fluconazol greift den Baustein Ergosterin an. Dabei handelt es sich um eine Substanz, die für den Pilz lebensnotwendig ist, denn er sorgt für die Stabilität aber auch für die Durchlässigkeit der Zellmembran.

Fluconazol setzt genau dort an. Der Pilz verliert seinen Schutz und wird damit für das natürliche Abwehrsystem des Organismus angreifbar. Das ist der Grund, warum das Mittel als verträglich gilt. Fluconazol unterstützt also das Immunsystem dort, wo es nötig ist. Es ist auch keine Voraussetzung für die Behandlung, dass die Pilzerkrankung schon voll ausgebrochen ist und sich möglicherweise Komplikationen ankündigen.

Vor allem weibliche Patienten, die aufgrund eines instabilen Immunsystems oder einer schwankenden Hormonlage besonders anfällig für Pilzbefall sind, können deshalb schon bei den ersten Anzeichen zu Diflucan greifen. Erste Verbesserungen können sich bereits nach 24 Stunden einstellen. Eine wiederholte Einnahme ist für gewöhnlich nicht nötig.

Theoretisch ist aber eine gleichzeitige lokale Behandlung möglich, wie es sich bei einem sehr schweren Befall empfehlen kann. Betroffene Patienten sollten die befallenen Stellen auch bei einer Verbesserung der Symptome noch einige Tage beobachten.

Wechselwirkungen und Nebenwirkungen

Wie die meisten verschreibungspflichtigen Medikamente kann auch Diflucan Nebenwirkungen haben. Jede Frau reagiert unterschiedlich auf den enthaltenen Wirkstoff, daher können unerwünschte Begleiterscheinungen in unterschiedlicher Form auftreten.

Nebenwirkungen von Diflucan in tabellarischer Übersicht:
Häufige Nebenwirkungen:
Kopfschmerzen Anstieg bestimmter Leberenzymwerte
Hautausschlag Übelkeit und Erbrechen
Bauchschmerzen Durchfall
Gelegentliche Nebenwirkungen:
Verdauungsstörungen Blähungen
Muskelschmerzen Krampfanfälle
Benommenheit Sensibilitätsstörungen der Nerven
Gelbsucht Anstieg des Bilirubins
Seltene Nebenwirkungen:
Leberversagen, Leberentzündung Zittern
Anaphylaxie (schwere allergische Allgemeinreaktion) Herzrhythmusstörungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihre Behandlung beenden und einen Arzt aufsuchen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kann es kommen, wenn die Patienten Medikamente einnehmen, deren Inhalte auf die Wirkstoffe von Diflucan Einfluss haben. So kann sich umgekehrt aber auch die Wirkung des anderen Präparats verändern. Wenn Sie eines der folgenden Medikamente einnehmen, ist es wichtig, dass Sie vor der Einnahme von Fluconazol mit Ihrem Arzt sprechen:

  • Hydrochlorothiazid (Arzneimittel zur Entwässerung),
  • Rifampicin (Arzneimittel gegen Tuberkulose),
  • Alfentanil (Narkosemittel),
  • Amitriptylin, Nortriptylin (Arzneimittel gegen depressive Erkrankungen),
  • Blutgerinnungshemmende Arzneimittel,
  • Benzodiazepine,
  • Calciumkanalblocker,
  • Carbamazepin (Mittel zur Behandlung von Epilepsie),
  • Celecoxib (Arzneimittel gegen Entzündungen),
  • Ciclosporin (Immunsuppressivum),
  • Cyclophosphamid (Arzneimittel zur Krebsbehandlung),
  • Halofantrin (Arzneimittel gegen Malaria),
  • Losartan (Arzneimittel gegen Bluthochdruck (Hypertonie)),
  • Methadon (Arzneimittel zur Behandlung von Drogensucht), Phenytoin (Arzneimittel gegen Epilepsie),
  • Pille,
  • Sulfonylharnstoffe (Arzneimittel zur Blutzuckersenkung)

Bei der gleichzeitigen Einnahme bestimmter Medikamente, die überwiegend in der Leber abgebaut werden, kann Diflucan zu einer Erhöhung der Blutspiegel zusätzlicher Substanzen und der Gefahr hieraus resultierender schwerer Herzrhythmusstörungen führen. Folgende Medikamente sollten mit Fluconazol nicht gleichzeitig angewendet werden:

  • Terfenadin (Arzneimittel gegen Allergien),
  • Astemizol (Arzneimittel gegen Allergien),
  • Cisaprid (Arzneimittel gegen Darmstörung),
  • Pimozid (Arzneimittel gegen psychische Störungen),
  • Chinidin (Arzneimittel gegen Herzrhythmusstörungen),
  • Erythromycin (Arzneimittel gegen bakterielle Infektionen).

Deshalb ist es wichtig, den Beipackzettel gründlich lesen. Damit können Risiken reduziert, aber auch eine Wirkungseinschränkung verhindert werden.

Wie erkenne ich, dass ich Original Diflucan kaufe?

Jedes Originalmedikament wird vom Hersteller mit einer sogenannten Chargennummer versehen. Diese wird auf die Medikamentenpackung aufgedruckt und kann jederzeit auf der Webseite des Herstellers überprüft werden. Anhand dieser Nummer ist eindeutig identifizierbar, ob es sich um Original Diflucan vom Hersteller Pfizer handelt.

Wieso kann ich das rezeptpflichtige Medikament Diflucan bei HealthExpress online kaufen?

Diflucan ist ein rezeptpflichtiges Medikament und darf nur auf ärztliche Anweisung eingenommen werden. Daher ist es in der Schweiz nicht möglich, Diflucan ohne Rezept vom Arzt zu kaufen.

Bei HealthExpress können Sie Diflucan online bestellen, da wir Ihnen mithilfe einer Online Konsultation ein gültiges und legales Rezept ausstellen. Hierzu müssen Sie nur unseren einfachen medizinischen Fragebogen ausfüllen, welcher daraufhin von einem in der EU registrierten Arzt überprüft wird. Nachdem Ihnen der Arzt ein Rezept ausgestellt hat, erhalten Sie eine E-Mail mit Bestätigung.

Anschließend können Sie über Ihren persönlichen Patientenbereich das Medikament direkt bei uns bestellen. Der Versand bei HealthExpress wird durch unsere Hausapotheke abgewickelt und erfolgt absolut diskret. Abhängig von der Zahlungsmethode ist das Präparat aufgrund unseres Expressversands bereits am nächsten Werktag bei Ihnen.

Wir bitten Sie an dieser Stelle erneut Abstand von Angeboten im Internet zu nehmen, welche Diflucan ohne Rezept anbieten. HealthExpress ist eine zertifizierte Online Klinik mit praktizierenden Ärzten und nur deshalb in der Lage das rezeptpflichtige Medikament gegen männlichen Haarausfall über das Internet zu vertreiben.

Sollten Sie Schwierigkeiten mit beim Ausfüllen des medizinischen Fragebogens oder der Bestellung haben, steht Ihnen unser Patientenservice jederzeit gerne zur Verfügung.

Beginnen Sie Ihre Bestellung, indem Sie an unserer Onlinekonsultation teilnehmen.

Jetzt zur Bestellung
Letzte Bewertungen für das Medikament Diflucan Bewertet mit 5/5 basierend auf 1 unabhängigen Kundenbewertungen auf Feefo (Sehen Sie alle HealthExpress Bewertung).
Hervorragend
Produkt Bewertung: Es hat bei mir gut geholfen und habe keins Nebenwirkung.
Service Bewertung: Danke, unkompliziert und sehr schnell versendet.