Behandeln Sie Impotenz Fettleibigkeit Haarausfall STI Rauchentwöhnung online auf HealthExpress.eu/ch
Kostenloser Expressversand Originale Medikamente Diskrete Verpackung

Medizinische Fachbegriffe mit dem Anfangsbuchstaben R

Glossar zu Medizin, Krankheiten und Behandlungen

Hier werden die wichtigsten Fachbegriffe aus den Bereichen Gesundheit und Medizin mit dem Anfangsbuchstaben R ausführlich und verständlich erklärt.

Reisekrankheit

Reisekrankheit ist eine Reaktion auf Schwankungen des Bodens und führt zu einer Irritation des Gehirns. Sie kann leicht oder auch schwer verlaufen. Babys können für gewöhnlich nicht daran erkranken. Die Medizin kennt zahlreiche Möglichkeiten der Behandlung. Die Reisekrankheit (Kinetosis) kann Männer und Frauen betreffen.

relative Kontraindikationen

Es wird zwischen absoluten und relativen Kontraindikationen unterschieden. Bei den relativen Kontraindikationen wägt der Arzt genau ab, ob die möglichen Erfolge mit den zu erwartenden Risiken zu vereinbaren sind. Das kann z. b. bei Schwangerschaften der Fall sein, aber auch bei Medikamenten, die mit starken Nebenwirkungen einhergehen.

Renaler Diabetes insipidus

Renaler Diabetes insipidus kann angeboren oder erworben sein. Die typischen Symptome sind starker Durst und daraus folgend ein deutlich verstärkter Harnfluss. Die Erkrankung ist eher selten. Beim renalen Diabetes kann die Niere den Harn nicht konzentrieren, weil die Nieren geschädigt sind. Auslöser können u.a. bestimmte Medikamente sein.

Reserveantibiotikum

Ein Reserveantibiotikum ist ein Antibiotikum, das eine strenge Indikation erfordert. Es darf nur verordnet werden, wenn keine Alternative zur Verfügung steht, weil die zu behandelnden Bakterien Resistenzen entwickelt haben. Reserveantibiotika sind auch deshalb die letzte Wahl, weil starke Nebenwirkungen zu erwarten sind.

Resistenz

Resistenz bedeutet, dass ein Organismus gegen einen Einfluss unempfindlich wird, die für ihn schädlich ist. Dazu gehören auch Unempfindlichkeiten von Bakterien gegenüber Antibiotika. Derartige Resistenzen sind in der heutigen Medizin ein ernstes Problem. Sie haben ihre Ursache in sorglosem Umgang mit wichtigen Medikamenten.

Rezeptoren

Rezeptor ist ein Begriff aus der Biochemie. Er stammt aus der lateinischen Sprache (recipere) und bedeutet in der Übersetzung aufnehmen/empfangen. Der Begriff beschreibt die Fähigkeit sich zu binden, was die Voraussetzung für weitere biochemische Prozesse ist.

rezeptpflichtig

Rezeptpflichtig sind Medikamente, die verschreibungspflichtig sind. Dabei handelt es sich um Medikamente, die von einem Arzt verschrieben werden müssen. Nur Apotheken dürfen sie herausgeben. Das bedeutet, dass es sich um eine Verkaufsbeschränkung handelt. Das Gegenteil von rezeptpflichtig ist rezeptfrei.

Rheuma

Unter Rheuma werden verschiedene gesundheitliche Störungen zusammengefasst, die mit Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates einhergehen. Betroffen sein können neben den Gelenken auch die Wirbelsäule, Knochen, Sehnen und Muskeln. Insgesamt werden über 100 Erkrankungen zu rheumatischen Krankheiten zusammengefasst.

Rhinitis

Rhinitis ist der medizinische Fachbegriff für den Schnupfen. Die Rhinitis ist für gewöhnlich Teil einer Erkältung und wird durch eine akute oder chronische Entzündung der Schleimhaut ausgelöst. Eine Rhinitis kann aber auch durch Allergien ausgelöst werden.

Rhinitis acuta

Eine Rhinitis acuta ist eine akute Entzündung der Nasenschleimhaut. Sie kann infektiös sein und im Rahmen einer Erkältung auftreten oder als Folge einer allergischen Reaktion.

Rhinitis allergica

Die Rhinitis allergica ist ein Entzündung der Nasenschleimhaut, die Folge einer allergischen Reaktion ist. Sie ist nicht immer leicht von der Rhinitis acuta abzugrenzen. Da sie sich mit jedem erneuten Kontakt mit dem Allergen wiederholt, ist eine genaue Diagnose erforderlich.

Rhinitis atrophicans

Bei der Rhinitis atrophicans handelt es sich um eine chronische Infektion der Nasenschleimhaut. Der Prozess führt auf Dauer dazu, dass es zu einer Veränderung der Nasenschleimhaut kommt. Im schlimmsten Fall ist ein operativer Eingriff nötig. Die Erkrankung wird in die primäre und sekundäre Form unterschieden und kann sich ausbreiten.

Rosazea

Rosazea ist auch unter dem Namen Kupferrose bekannt. Es handelt sich um eine Erkrankung, die der Akne ähnelt, aber ihr nicht zugerechnet werden kann. Bei der Rosazea kommt es zu Rötungen, die mit Schuppenbildung im Gesicht einhergehen. Im Verlauf kann es passieren, dass sich die Nase knollenartig verändert.

Röteln

Bei Röteln handelt es sich um eine ansteckende Infektionskrankheit. Im Normalfall verläuft sie unproblematisch. Gefährlich ist die Infektion für ungeborene Kinder. Erkrankt die werdende Mutter, kann das zu schwersten Schäden beim Kind führen.

Suchen Sie nach weiteren medizinischen Fachbegriffen?

Bitte benutzen Sie das Suchfeld oder die alphabetische Navigation.