Über uns | Zahlungsoptionen | Bestellung verfolgen Live-Chat 030 5683 73048
Behandeln Sie Impotenz Fettleibigkeit Haarausfall STI Rauchentwöhnung online auf HealthExpress DE
Kostenloser Expressversand Originale Medikamente Diskrete Verpackung
Warum HealthExpress?
Patientenbetreuung durch EU registrierte Ärzte
Diagnose und Rezeptausstellung
Originale Medikamente
Kostenfreie und diskrete UPS-Zustellung
So funktioniert unser Service
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Auswertung und Rezeptausstellung
durch den Arzt
Online Bestellung per Expressversand
Originale Medikamente Originale Medikamente
Pharma Check

Finger weg von flüssigem Viagra – Fragen Sie Ihren Arzt

Viagra ist eines der erfolgreichsten Medikamente auf dem Weltmarkt. Es wird millionenfach verkauft und hilft unzähligen Paaren zu einem neuen und erfüllten Sexualleben. Viagra wurde in aufwendigen Verfahren entwickelt und basiert auf umfangreichen Studien. Das zeigt, dass die Erfolge kein Zufall sind, sondern das Ergebnis hoher Investitionen und langwieriger Forschungsarbeiten sind.


Inhaltsverzeichnis

  1. Die flüssige Darreichungsform von Medikamenten
  2. Was ist flüssiges Viagra?
  3. Flüssiges Viagra – die Risiken
  4. Vorsicht mit nachgemachten Potenzmitteln

Die flüssige Darreichungsform von Medikamenten

Entsprechend ist Vorsicht geboten, wenn ähnliche Produkte auf den Markt gelangen, die mit besserer Wirkung oder Verträglichkeit beworben werden. Zwar kann es sich in Einzelfällen um ein tatsächlich wirksames Mittel handeln, dass auch alle Erwartungen erfüllt, möglicherweise drohen aber neue Risiken.

Das gilt auch für Medikamente, die zusätzlich in einer neuen Darreichungsform angeboten werden. Ein Beispiel dafür ist flüssiges Viagra. Der Arzt ist hier ein wichtiger Ansprechpartner. Männer, die sich für Viagra interessieren, sollten den betreuenden Arzt in jedem Fall mit einbeziehen und ihm ihre Hoffnungen in das Medikament schildern. Nur so lassen sich schwere Fehler vermeiden.

Was ist flüssiges Viagra?

Den meisten Menschen ist Viagra als blaue Tablette gut bekannt. Das Schlucken von Tabletten gelingt aber nicht jedem Mann, daher ist das Interesse an Viagra in flüssiger Form groß. Das gilt aber auch für die Schnelligkeit der Wirkung. Viagra in Tablettenform benötigt etwa 30 Minuten bis zu einer Stunde, bis sich die Wirkung zeigt.

viagra blister

Flüssigkeiten werden hingegen deutlich schneller aufgenommen. Hinzu kommt, dass flüssiges Viagra diskreter eingenommen werden kann, und fällt in seiner flüssigen Form kaum auf. Bei flüssigem Viagra handelt es sich um ein Gel.

Leiden Sie an Erektionsstörung, können unsere Ärzte Ihnen sagen, ob eine medikamentöse Behandlung für Sie geeignet ist. Hierzu müssen Sie lediglich kostenlose fachärztliche Konsultation durchführen.

Klicken Sie hier um die passende Behandlung zu finden

Flüssiges Viagra kann innerhalb von 15 bis 20 Minuten eine Erektion ermöglichen. Die Voraussetzung ist aber auch hier, dass die sexuelle Stimulation gegeben sein muss. Die Erregung kann auch flüssiges Viagra nicht ersetzen. Es handelt sich also nicht um ein Aphrodisiakum, wie häufig behauptet wird.

Flüssiges Viagra – die Risiken

Flüssiges Viagra kann eine sehr starke Wirkung entfalten, unter Umständen auch stärker als Viagra in Tablettenform. Möglicherweise bleibt die Erektion auch dann noch bestehen, wenn die Erregung abgeklungen ist. Das kann für die betroffenen Männer schon nach kurzer Zeit schmerzhaft werden.

Ein weiteres Problem zeigt sich bei den Gesprächen mit den Frauen. Sie sind nicht immer begeistert, wenn die Erektion des Mannes über Stunden anhält. Oftmals bleibt die gewünschte Zärtlichkeit dabei auf der Strecke. Das wird auch durch die sehr schnelle Wirksamkeit verstärkt.

Bei Viagra in Tablettenform dauert es erheblich länger, bis die Wirkung einsetzt. Das ist die Zeit, die sich sehr gut für die Zweisamkeit nutzen lässt. Inzwischen warnen Ärzte auch deshalb vor der Verwendung von flüssigem Viagra. Wenn es doch zum Einsatz kommen soll, sollten Männer die Entscheidung zusammen mit der Partnerin fällen. Dazu ist es erforderlich, dass sich beide beraten lassen oder zumindest, dass der Mann seine Frau nicht vor vollendete Tatsachen stellt.

Weitere Risiken

Weil die Wirkung so stark sein kann, rät der Hersteller außerdem dazu, bei der ersten Anwendung lieber nur die Hälfte der zulässigen Höchstdosis zu verwenden. Nebenwirkungen sind aber auch nicht ausgeschlossen, wenn die Anwendung entsprechend dem Beipackzettel erfolgt.

Das gilt vor allem für die Sehkraft. Es ist dann über Stunden nicht mehr möglich, ein Auto zu fahren oder eine Maschine zu bedienen. Das gilt besonders dann, wenn der Mann bereits unter bestimmten erblich bedingten Augenerkrankungen leidet.

viagra verschwommenes sehen

Ein hohes Risiko besteht auch, wenn bereits andere Mittel eingenommen worden, die die Potenz fördern, und deren Wirkung unterschätzt werden. Hier kann der Wunsch, die Wirkung zu steigern, dazu führen, dass der Mann flüssiges Viagra ausprobiert, um seine Erektion zu verbessern.

Ernsthafte Probleme drohen darüber hinaus bei Männern, die Deformationen am Penis aufweisen. Auch bei einer Neigung zu Dauererektionen kann das flüssige Viagra für echte Probleme sorgen. Keinesfalls sollten Männer das flüssige Viagra einnehmen, die ihren Gesundheitszustand nicht vollständig einschätzen können.

Vorsicht mit nachgemachten Potenzmitteln

Gerade flüssiges Viagra wird oft auch als Nachahmerprodukt angeboten. In Clubs oder Bars wird es ebenfalls verbreitet, bzw. für Geld einzeln und illegal verkauft. Der Kunde kann so kaum beurteilen, ob es sich um das echte Mittel handelt, oder möglicherweise um eine Fälschung. Im zweiten Fall drohen ernste gesundheitliche Risiken.

viagra alkohol gefahren

Das gilt natürlich besonders, wenn die Betroffenen schon Alkohol konsumiert haben. Das kann dazu führen, dass die Reaktion auf das Mittel gar nicht mehr zu kalkulieren ist. Im schlimmsten Fall drohen heftige Probleme mit dem Blutdruck.

Gerade das deutlich vereinfachte Verfahren des Einnehmens verleitet manche Männer auch dazu, das flüssige Viagra etwas nachlässiger zu handhaben. Ebenfalls problematisch ist, dass bei Mitteln unbekannter Herkunft kaum zu klären ist, wann die Wirkstoffe abgebaut sind.

Es gibt Männer, die täglich Viagra einnehmen. Wenn sie zwischendurch auf flüssiges Viagra ausweichen, besteht die Gefahr, dass sich die Konzentration im Körper erhöht, was die Nebenwirkungen erheblich verstärken kann. Auch hier zeigt sich, dass die Aufklärung besonders wichtig ist, erst recht, wenn ein neues Produkt auf den Markt gelangt. Die versprochene Wirkung allein kann nicht der Grund sein, sich für das Mittel zu entscheiden. Vor allem bei unklarer Herkunft ist daher Vorsicht geboten.


Erfahren Sie mehr über Viagra (Sildenafil):

Original Viagra erkennen: 10 Tipps+

Viagra: die optimale Dosierung+

Die 10 häufigsten Irrtümer über Viagra+

Viagra und Alkohol – wo drohen Gefahren?+

Leiden Sie an Erektionsstörung, können unsere Ärzte Ihnen sagen, ob eine medikamentöse Behandlung für Sie geeignet ist. Hierzu müssen Sie lediglich kostenlose fachärztliche Konsultation durchführen.

Klicken Sie hier um die passende Behandlung zu finden