Über uns | Zahlungsoptionen | Bestellung verfolgen Live-Chat 030 5683 73048
Behandeln Sie Impotenz Fettleibigkeit Haarausfall STI Rauchentwöhnung online auf HealthExpress.de
Kostenloser Expressversand Originale Medikamente Diskrete Verpackung

Reiseapotheke (Reisemedizin)

Medikamente für die Reiseapotheke online mit Rezept von unserem Arzt

Reisemedizin Reisemedizin

Obwohl das Reisen heutzutage angenehmer ist als je zuvor, gibt es dennoch Risiken, die Sie bedenken sollten. Besonders wenn Sie in bestimmte Teile der Welt reisen. Malaria, Reisekrankheit (Kinetose), Jetlag und Durchfall sind die häufigsten Erkrankungen, die häufig mit Fernreisen verbunden sind.

Zu einer vernünftigen Reiseplanung gehört auch die Zusammenstellung der nötigen Medikamente. Auf HealthExpress können Sie Medikamente gegen Reisekrankheit, Malaria, Jetlag, Höhenkrankheit und Reisedurchfall online bestellen. Hierzu müssen Sie lediglich unseren medizinischen Fragebogen ausfüllen. Der Arzt überprüft daraufhin Ihre Angaben und stellt Ihnen eine Diagnose sowie ein Rezept für das für Sie geeignete Medikament aus. Nachdem Sie die Bestätigung vom Arzt per E-Mail erhalten haben, können Sie Ihre Bestellung in unserem Patientenbereich aufgeben.

Verfügbare Behandlungen

Paludrine / Avloclor   AstraZeneca
  • Kombinationsbehandung gegen Malaria
  • Schützt Sie effektiv gegen eine Malariainfektion
  • Hindert Parasit daran, sich im Blut zu vermehren
  • Zerstört den Parasit von innen
Mehr Infos
  • 3Unser Bestellprozess inSchritten
    Online Konsultation
    Diagnose & Rezeptausstellung
    Bestellung im Patientenbereich
  • Füllen Sie bitte unseren medizinischen Fragebogen mit allgemeinen und spezifischen Fragen aus
  • Unser Arzt überprüft Ihre medizinischen Angaben. Im Anschluss erhalten Sie eine Bestätigung für Ihr Rezept per E-Mail.
  • Nun können Sie im Patientbereich Ihre Behandlung direkt online bestellen. 24h kostenlose Expresslieferung

Alles, was Sie über Reisemedizin (Reiseapotheke) wissen sollten:


Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Checkliste für die wichtigsten Medikamente der Reiseapotheke
  3. Die Symptome rechtzeitig erkennen
  4. Behandlung während der Reise
  5. Wieso kann ich rezeptpflichtige Medikamente der Reiseapotheke bei HealthExpress online kaufen?

Definition

Zu einer vernünftigen Reiseplanung gehört auch die Zusammenstellung der nötigen Medikamente. Eine solche Reiseapotheke ist natürlich abhängig vom Reiseziel. Wer einen Urlaub in den Tropen plant, braucht andere Medikamente, als für einen Skiurlaub nötig sind. Je unabhängiger die Reisenden am Urlaubsort unterwegs sind, umso durchdachter muss die Reisemedizin sein. Das gilt erst recht, wenn möglicherweise kein Arzt oder keine Apotheke in der Nähe zu vermuten sind.

Aber auch Verständigungsprobleme können den Kauf von Medikamenten im Ausland deutlich erschweren. Hinzu kommt, dass die Standards in vielen Ländern nicht an die in Europa heranreichen. Wer sichergehen will, dass Medikamente, die vermutlich nötig werden, auch wirklich die erforderliche Qualität haben, der nimmt sie besser mit. Zu berücksichtigen ist auch, dass die Inhaltstoffe vielleicht nicht die gewohnte Zusammensetzung aufweisen. Abweichungen haben aber Einfluss auf die Wirkung. Auch deshalb ist es wichtig, sich vor der Reise genau zu überlegen, welche Medikamente ins Reisegepäck gehören.

Es ist für die Wahl der Reisemedizin auch ein Unterschied, ob die Reise per Flugzeug, mit dem Auto oder dem Schiff geplant ist. Urlauber müssen sich vorher überlegen, was sie schnell erreichen müssen und was im Koffer mitgenommen wird, dafür aber während des Fluges nicht zur Verfügung steht. Auch die Temperaturen sind entscheidend.

Auf dem Schiff lassen sich konstante Temperaturen für gewöhnlich voraussetzen. Im Auto ist das deutlich schwieriger. Und schließlich müssen die Medikamente auch am Ziel gut zu lagern sein. Auf robusten Reisen, z. B. bei Radtouren, ist daher die gründliche Planung besonders wichtig, wie auch bei Reisezielen in sehr kalten oder heißen Gegenden.

Checkliste für die wichtigsten Medikamente der Reiseapotheke

In die Reiseapotheke gehören Medikamente gegen Verletzungen und gegen die begleitenden Symptome möglicher Krankheiten. Natürlich lässt sich nicht alles absichern, dennoch dürfen die klassischen Medikamente nicht fehlen. Zu einer vernünftigen Planung gehört, vorab eine Checkliste zu erstellen, die garantiert, dass alle Medikamente im Gepäck sind.

An erster Stelle stehen die persönlichen Medikamente. Sie decken aber nicht nur die bestehenden Grunderkrankungen ab, sondern auch besondere Anfälligkeiten. Wer z. B. weiß, dass er einen empfindlichen Magen hat, darf auf beruhigende Tropfen nicht verzichten. Das gilt auch für alle, die zu Erkältungen neigen und daher als persönliche Medikamente an Mittel gegen Husten, Schnupfen und Heiserkeit, aber auch Fieber denken sollten.

Gleiches gilt für Allergiker. Als nächstes empfiehlt es sich zu überlegen, welche Krankheiten oder Verletzungen beim Vorhaben nicht unwahrscheinlich sind.

Allerdings werden die Symptome durch weitere Faktoren verschärft. Wer z. B. gesundheitlich angeschlagen ist, wird sich schlechter anpassen können. Das gilt besonders, wenn nach Langstreckenflügen weitere Reisen, z. B. mit Bus oder Auto nötig sind. Die zusätzliche Anstrengung macht vor allem jungen Erwachsenen zu schaffen.

Bei Reisen in warme Regionen gehören in die Reiseapotheke: Der Urlaub in kühle bis kalte Regionen verlangt:

Darüber hinaus gibt es Medikamente, die in jedem Fall mitgenommen werden sollten.

Dazu gehören auch 1. Hilfe Materalien:

Vor der Reise ist zu prüfen, ob auch das Verfalldatum nicht überschritten ist, ob sich vorhandene Medikamente nicht verfärbt haben oder andere Auffälligkeiten bestehen. Stehen Grenzübergänge an, sollten die Urlauber vorher klären, ob sie die Medikamente einführen dürfen oder ob ggf. ein erklärendes Schreiben nötig ist.

Verschreibungspflichtige Medikamente der Reiseapotheke

Erkrankung Beschreibung Behandlungsmöglichkeit
Malaria

Malaria ist eine tropische Krankheit, die durch den Plasmodium Parasiten ausgelöst wird. Der Parasit wird über weibliche Anopheles Fliege verbreitet, die beim Stechen den Parasiten übertragen kann. Sobald der Parasit im Blutkreislauf ist, begibt er sich auf den Weg zur Leber, indem er in die roten Blutzellen eindringt. Der Parasit bringt die roten Blutkörperchen zum Platzen und infiziert so das gesamte System. Folgen sind hohes Fieber. In manchen Fällen endet die Infektion schließlich mit dem Tod.

Es gibt vier verschiedene Sorten des Malaria. Parasiten, der auf den Menschen übertragen werden kann. Der am häufigsten auftretende Parasit nennt sich Plasmodium Falciparum, der gleichzeitig auch der gefährlichste seine Art ist. Die anderen drei Parasiten (Plasmodium Ovale, Plasmodium Malariae und Plasmodium Vivax) sind weniger heftig, aber auch sie können starke Beschwerden hervorrufen.

Symptome von Malaria treten ähnlich in Erscheinung, wie die der Grippe, was bedeutet, dass manche Menschen im ersten Moment sich gar nicht darüber bewusst sind, dass sie an Malaria erkrankt sind. Obwohl Malaria geheilt werden kann, kann eine entsprechende Prophylaxe unnötigen Beschwerden und in extremen Fällen den Tod vorbeugen.

Reisedurchfall

Durchfall tritt sehr häufig auf und betrifft Menschen hauptsächlich in den ersten beiden Wochen ihres Auslandsaufenthaltes. Die Auswirkungen von Durchfall dauern nicht besonders lange an. Die meisten Menschen erholen sich nach drei bis fünf Tagen eigenständig. Durchfall bewirkt jedoch eine Dehydrierung und den Verlust wertvoller Mineralien und Salze (Elektrolyten).

Das Risiko an Durchfall zu erkranken ist in manchen Ländern höher als in anderen und hängt meist von dem gegebenen Hygienestandards ab. Ein weiterer Grund für Durchfall ist häufig, dass das System nicht an die neuen Bakterien der Umgebung gewöhnt ist, besonders wenn die Betroffenen in einem kälteren Land leben, wie das, welches sie bereisen. Auch dieser Umstand führt oftmals zu Durchfall.

Der häufigste Grund an Durchfall zu erkranken ist weitestgehend das Ergebnis von Bakterien. Diese Form von Durchfall ist am einfachsten zu behandeln. Bedeutend seltener liegt die Ursache der Erkrankung bei Viren oder Parasiten. Bislang gibt keinen Impfstoff gegen Durchfall. Gehen Sie daher auf jeden Fall sicher, dass Sie sauberes Wasser trinken und nur Mahlzeiten einnehmen, die unter hygienischen Bedingungen zubereitet wurden, um die Chancen einer Erkrankung an Durchfall zu reduzieren.

Höhenkrankheit Die Höhenkrankheit ist ein Phänomen welches vor allem im Hochgebirge auftritt. Aufgrund der dünneren Luft in großen Höhen kann der Körper mit Übelkeit, Müdigkeit oder Kurzatmigkeit reagieren. Gefährlich wird die Höhenkrankheit, wenn sich die Symptome mit ansteigender Höhe verschlimmern. Reisende, die ihren nächsten Urlaub in höheren Gebieten (über 1.500 Meter über dem Meeresspiegel) planen, sollten sich auf diese Reise besonders gut vorbereiten. Die Höhenkrankheit kann nämlich jeden betreffen.
Jetlag-Syndrom Jetlag tritt häufig bei Reisenden von Langstreckenflügen auf. Besonders wenn mehr als drei Zeitzonen überschritten werden. Die innere Uhr wird durch das schnelle Reisen durcheinander gebracht. Der Körper braucht in der Regel einige Tage um sich an die Zeitumstellung zu gewöhnen. Eine entsprechende Jetlag Behandlung kann dabei helfen, den Körper bei diesem Prozess zu unterstützen und sogar zu beschleunigen.
Reiseübelkeit Reiseübelkeit (Seekrankheit) kann in unterschiedlichen Ausprägungen auftreten: im Auto, auf See oder im Flugzeug. Wird einem während dem Reisen übel, so endet das häufig mit dem Übergeben. Reiseübelkeit wird durch zwei unterschiedliche Informationen hervorgerufen, die im Gehirn für Verwirrung sorgen. Schweißausbrüche und Brechreiz sind häufige Symptome der unangenehmen Erscheinung.

Die Symptome rechtzeitig erkennen

Damit die Reisemedizin im richtigen Moment zum Einsatz kommt, ist etwas medizinisches Wissen nötig. Vor allem sollten die Urlauber gut über die Wirkung und die Verabreichung der Mittel informiert sein. Das ist bei mitreisenden Kindern besonders wichtig. Kleine Kinder zeigen nicht immer die für die zur Erkrankung zu erwartenden Symptome.

So können sich Ohrenschmerzen auch durch Bauchschmerzen zeigen und Verdauungsbeschwerden auslösen. Auch Fieber ist ein Symptom, das auf alle möglichen Erkrankungen hinweisen kann. Deshalb sollte bei Kindern stets darauf geachtet werden, ob sich auch weitere Anzeichen einer Erkrankung zeigen. Das gilt auch für empfindliche Erwachsene und erst recht für Senioren oder schwangere Frauen. Urlauber, die sich vor der Reise impfen lassen möchten, sollten dieses Vorhaben möglichst nicht auf die letzten hektischen Tage legen, um den Organismus nicht zusätzlich zu belasten, sondern deutlich früher.

Übelkeit ist ein Symptom, das ebenfalls im Urlaub nicht ungewöhnlich ist. Ist der Durchfall nicht zu stark, sollte er nicht mit Medikamenten sofort unterdrückt werden. Es besteht die Möglichkeit, dass der Urlauber etwas zu sich genommen hat, was ihm nicht bekommt. Erst wenn der Durchfall zu stark wird oder Schwächezustände und weitere Symptome hinzukommen, ist ein Eingreifen wichtig. Durchfall kann auch durch einen plötzlichen Klimawechsel ausgelöst werden und lässt bei Schonkost nach wenigen Tagen von allein nach. Dazu gehört auch, ausreichend und nicht zu kaltes Wasser zu trinken. Vorsichtshalber sollte das Wasser abgekocht werden. Alternativ eignen sich spezielle Wasserfilter. Vorsicht geboten ist auch bei Eis, das mit Leitungswasser hergestellt wurde oder Obst.

Weitere Symptome sind abhängig von der Anfälligkeit des Reisenden, aber auch davon, was direkt nach der Landung geplant ist. Für Sportler und Menschen, die sich sofort auf eine Aufgabe konzentrieren müssen, ist der Jetlag besonders problematisch. Da sie durch die Müdigkeit nicht voll einsatzfähig sind, erleben sie den Jetlag oftmals stärker, als das bei anderen Reisenden der Fall sein kann. Sie leiden dann z. B. auch unter Kreislaufproblemen. Durch die Erschöpfung sind allerdings auch Kopfschmerzen keine Seltenheit.

Behandlung während der Reise

Viele kleine Erkrankungen oder Verletzungen lassen sich im Urlaub leicht selbst behandeln. Besonders häufig kommt es zu Sonnenbränden und kleinen Sportverletzungen. Neben der Behandlung ist es natürlich wichtig, für wenigstens einen Tag eine Pause einzulegen, wenn es sich nicht um minimale gesundheitliche Störungen handelt. Bei Verletzungen der Haut sollte außerdem regelmäßig geprüft werden, ob sich die Wunde infiziert hat.

In Ländern mit nicht ausreichender Wasserqualität dürfen Verletzungen nicht mit Leitungswasser gereinigt werden. Besser ist es dann, Trinkwasser aus Flaschen zu verwenden oder Leitungswasser abzukochen. Damit im Notfall ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung steht, sollte vor der Reise geklärt werden, wo der nächste Arzt und das nächste Krankenhaus zu finden sind. Adresse und Telefonnummer gehören zu den Medikamenten. Ansprechpartner ist hier auch die Krankenkasse. Bei der Gelegenheit ist auch zu klären, ob und wie im Ernstfall ein Rücktransport möglich ist oder ob ein zusätzlicher Versicherungsschutz nötig ist.

Medikamente müssen im Urlaub richtig gelagert werden. Das gilt auch für Salben. Bei manchen Medikamenten kann sich die Konsistenz verändern, ohne dass die Wirksamkeit davon beeinträchtigt ist. Das ergibt dann jeweils aus dem Beipackzettel. Dort ist auch vermerkt, wie tolerant die Medikamente gegenüber Temperaturschwankungen sind.

Direkte Sonneneinstrahlung sollte jedoch grundsätzlich vermieden werden. Mittel, die gekühlt werden müssen, sollten in einem speziellen Behälter transportiert werden. Ein Thermometer prüft, ob die Temperatur auch unterwegs noch ausreicht. Solche Behälter lassen sich mit Coldpacks aus dem Kühlschrank lange kühlen.

Wieso kann ich rezeptpflichtige Medikamente der Reiseapotheke bei HealthExpress online kaufen?

Malarone, Circadin (Melatonin), Acetazolamid (Diamox), Scopoderm und Kwells sind verschreibungspflichtig und können demzufolge in Deutschland nicht ohne Rezept erworben werden.

Bei HealthExpress können Sie rezeptpflichtige Medikamente der Reiseapotheke online bestellen, da wir Ihnen mithilfe einer Online Konsultation ein gültiges und legales Rezept ausstellen, mit dem Sie das Medikament kaufen können.

Sie können die Medikamente bei uns bestellen, nachdem Sie unseren medizinischen Fragebogen ausgefüllt haben. Einer unserer in der EU registrierten Ärzte wird diesen auswerten und Ihnen im Anschluss eine Bestätigung für Ihr Rezept per E-Mail zukommen lassen. Nun können Sie im Patientenbereich die Arzneimittel direkt bei uns bestellen. Der Versand wir von unserer Hausapotheke abgewickelt und erfolgt dabei absolut diskret. Je nach Zahlungsmethode sind die Medikamente bereits am nächsten Werktag bei Ihnen.

Wir bitten Sie eindringlich Abstand von Angeboten im Internet zu nehmen, welche nicht nach diesem Prinzip verfahren. HealthExpress ist eine zertifizierte Online Klinik mit praktizierenden Ärzten und nur aufgrund dessen in der Lage, Ihnen rezeptpflichtige Medikamente über das Internet anzubieten.

Wenn Sie Hilfe beim Ausfüllen der Konsultation benötigen oder Fragen haben, steht Ihnen unser Patientenservice jederzeit gerne zur Verfügung.

Beginnen Sie Ihre Bestellung, indem Sie an unserer Onlinekonsultation teilnehmen.

Travel health