Über uns | Zahlungsoptionen | Bestellung verfolgen Live-Chat 030 5683 73048
Behandeln Sie Impotenz Fettleibigkeit Haarausfall STI Rauchentwöhnung online auf HealthExpress.de
Kostenloser Expressversand Originale Medikamente Diskrete Verpackung

Viagra

Viagra online mit Rezept von unserem Arzt

Die blaue Pille - Viagra
Erektionsprobleme behandeln mit Viagra Viagra Sildenafil Potenzpille Viagra viagra chemical structure
  • Wirkt innerhalb von 30-60 Minuten
  • Wirkung hält bis zu 5 Stunden an
  • Verfügbar in den Dosierungen 25mg, 50mg und 100mg

Viagra ist das erste auf den Markt gebrachte Potenzmittel. Medizinische Studien haben erwiesen, dass die Potenzpille über 80% der Männer mit erektiler Dysfunktion erfolgreich geholfen hat.

Bei HealthExpress können Sie Viagra online kaufen, da wir Ihnen mithilfe einer Online Konsultation ein Rezept ausstellen. Hierzu müssen Sie unseren medizinischen Fragebogen ausfüllen, welcher im Anschluss von unserem Arzt überprüft wird. Daraufhin können Sie das Medikament Viagra im Patientenbereich direkt bei uns bestellen.

Der HealthExpress Service beinhaltet:
  • Originale Medikamente
  • Patientenbetreuung durch unsere Ärtzte
  • Diskrete UPS-Zustellung inkl.
  • Diagnose und Rezeptausstellung
Jetzt zur Bestellung
  • 5/5
    Bewertungen von 823 kunden

  • Lieferung am:Dienstag, 26. Juli 2016

  • Original Medikament:

    Auf Lager

  • 3Unser Bestellprozess inSchritten
    Online Konsultation
    Diagnose & Rezeptausstellung
    Bestellung im Patientenbereich
  • Füllen Sie bitte unseren medizinischen Fragebogen mit allgemeinen und spezifischen Fragen aus
  • Unser Arzt überprüft Ihre medizinischen Angaben. Im Anschluss erhalten Sie eine Bestätigung für Ihr Rezept per E-Mail.
  • Nun können Sie im Patientbereich Ihre Behandlung direkt online bestellen. 24h kostenlose Expresslieferung

Was ist Viagra?

Angaben zum Medikament
Markenname: Viagra
Aktiver Wirkstoff: Sildenafil
Hersteller: Pfizer
Beschreibung: Viagra ist das erste und bekannteste Potenzmittel weltweit.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 25 mg, 50 mg, 100 mg
Anwendbarkeit: Männer über 18 Jahren, die an erektiler Dysfunktion leiden
Anwendungshinweise: Einnahme 30-60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr
Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer
Bei Alkoholkonsum: Kann die Wirkung vermindern
In der Stillzeit: Nicht relevant
Bei Schwangerschaft: Nicht relevant

Viagra ist ein rezeptpflichtiges Potenzmittel, welches 1998 auf dem Markt erschienen ist. Der Hersteller Pfizer hat mit dem Medikament Viagra das erste Arzneimittel der Wirkstoffklasse der PDE-5-Hemmer etabliert. Seit Markteinführung ist Viagra das führende Potenzmittel. Seit nun mehr als 15 Jahren helfen die blauen Pillen Millionen von Männern auf der ganzen Welt, Erektionsstörungen (erektile Impotenz) in den Griff zu bekommen.

Es handelt sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament, das ausschließlich nach ärztlicher Anweisung angewendet werden darf. Liegt keine erektile Dysfunktion vor, ist von der Anwendung des Präparates abzuraten. Viagra besitzt keine luststeigernde Wirkung, die Einnahme des Medikaments führt ohne sexuelle Stimulation nicht zu einer Erektion. Sildenafil hemmt das Enzym Phosphodiesterase-5. Das Blut kann in die Schwellkörper des Penis fließen und eine Erektion hervorrufen.

Die Wirkungsdauer des Präparates beträgt etwa vier bis fünf Stunden. Im Blutplasma ist die höchste Konzentration zwischen 30 bis 120 Minuten (im Mittel 60 Minuten) nach der Einnahme feststellbar. Die Halbwertszeit, in der sich die Wirkstoffkonzentration im Blut um etwa die Hälfte reduziert, beträgt rund drei bis fünf Stunden.

Ursprünglich wurde das Medikament zur Behandlung von Herzerkrankungen entwickelt, die positive Beeinflussung der männlichen Erektion wurde in der Testphase zufällig entdeckt. Seit dem Jahr 2006 ist Sildenafil auch zur Behandlung von Patienten mit Lungenhochdruck (Pulmonale arterielle Hypertonie) zugelassen.

Welchen Wirkstoff enthält Viagra?

Der aktive Wirkstoff in Viagra ist Sildenafil. Der Wirkstoff Sildenafil hemmt das Enzym Phosphodiesterase-5 (PDE-5) welches dafür zuständig ist, eine Erektion abzubauen. Durch die Hemmung des Enzyms wird im Umkehrschluss die Blutzufuhr in den Penisschwellkörper verbessert.

Strukturformel von SildenafilSildenafil Strukturformel

Die Wirkung von Sildenafil setzt ungefähr innerhalb von 30-50 Minuten ein und hält bis zu vier Stunden an. Die Wirkung greift sowohl bei Männern, die Probleme haben eine Erektion aufzubauen als auch bei Männern, die Schwierigkeiten haben eine Erektion aufrecht zu erhalten.

Viagra: Dosierung und Anwendung

Viagra ist in drei unterschiedlichen Dosierungen erhältlich: 25mg Sildenafil, 50mg Sildenafil und 100mg Sildenafil.

Klinische Studien haben die Wirksamkeit von Viagra (Sildenafil) in Bezug auf die verwendete Dosierung belegt (Quelle:Pfizer.com):

  • Viagra 25mg: 72% der Anwender erreichen eine ausreichend harte Erektion für den Geschlechtsverkehr
  • Viagra 50mg: 80% der Männer erreichen eine stärkere, länger anhaltende Erektion
  • Viagra 100mg: 85% der Männer berichten über eine stärkere, länger anhaltende Erektion

Mit der niedrigsten Dosis von 25 mg haben besonders Patienten gute Erfahrungen gemacht, die auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen sind, die für das Auftreten von Wechselwirkungen bei gleichzeitiger Einnahme von Viagra bekannt sind. Auch für Männer mit unterdurchschnittlichem Gewicht oder einer unterdurchschnittlichen Größe sowie für Patienten, die nach Einnahme einer mittleren Dosis unter Nebenwirkungen litten, ist die Einnahme dieser Dosierung empfehlenswert.

Für Viagra wird meist die Darreichungsform mit 50 mg Sildenafil pro Tag verwendet, sofern vom verschreibenden Arzt keine andere Darreichungsform verordnet wurde. Bei dieser Dosis wird nach neuesten Erkenntnissen eine Erfolgsquote von mehr als 80% erreicht und sie gilt als Standarddosierung.

Die 100mg Dosierung wird angewandt, wenn die schwächeren Varianten nicht die gewünschte Wirkung zeigen.

Einnahme von Viagra

Zur Erreichung der bestmöglichen Wirkungsweise wird eine Einnahme des Präparates etwa 30 bis 60 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr empfohlen. Wird vom verschreibenden Arzt keine andere Einnahme verordnet, beträgt die gängige Dosis 50 mg Sildenafil pro Tag. Das Präparat wird unzerkaut mit Wasser eingenommen.

Fettreiche und schwer verdauliche Nahrung verzögert die Wirkung von Sildenafil. Vor dem geplanten Geschlechtsverkehr dürfen nicht größere Mengen Alkohol getrunken werden, da ein erhöhter Alkoholpegel das Entstehen einer Erektion erschwert.

Die Einnahme von Viagra ist für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verboten. Da die Anwendung des Medikamentes bei Frauen nicht vorgesehen ist, existieren keine Anzeigen zu Schwangerschaft und Stillzeit.

  • 1. Kommen Sie in Stimmung: Sie werden ohne sexuelle Stimulation und durch die bloße Einnahme von Viagra nicht einfach eine Erektion bekommen. Sorgen Sie demnach für eine entspannte Atmosphäre
  • Nehmen Sie sich Zeit: Viagra wirkt in der Regel innerhalb von 30-60 Minuten. Die Einnahme kann bis 4 Stunden vor der sexuellen Aktivität erfolgen, es gibt also keinen Grund zur Eile
  • Essen Sie nicht zu schwer: Viagra kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Wenn die Einnahme nach einer fettreichen Mahlzeit (z.B. Cheeseburger mit Pommes) erfolgt, kann es jedoch etwas länger dauern, bis die Wirkung eintritt

Viagra: Wirkungsdauer

Viagra wirkt nach der Einnahme für die darauffolgenden vier Stunden. Dies bedeutet nicht, dass Sie eine dauerhafte Erektion verspüren werden. Das Medikament ist Ihnen dabei behilflich, eine Erektion aufzubauen, sobald Sie sexuell stimuliert werden. Diese wird nachlassen, sobald die sexuelle Stimulation schwindet. Sie brauchen daher keine Angst vor unkontrollierbaren Erektionen o.Ä. haben.

Viagra ist innerhalb von 30-60 Minuten wirksam
Die Wirkung von Viagra hält bis zu 4 Stunden an

Die Wirkungsweise von Viagra

Wirkmechanismus der PDE-5-Hemmer

Sildenafil ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer. PDE-5 ist ein Enzym, welches vom Körper dazu verwendet wird, Erektionen abzubauen. Existiert ein Ungleichgewicht zwischen PDE-5 und anderen Enzymen und Hormonen, die am Aufbau einer Erektion beteiligt sind, kommt eine Erektion nicht zustande.

Der Wirkstoff Sildenafil hemmt PDE-5, so dass andere Hormone im Körper für eine Erektion sorgen. Aufgrund dessen ist eine natürliche Erektion während der Wirkungsdauer des Medikaments Viagra jederzeit möglich, sobald ein sexueller Reiz vorliegt.

Was sind die Nebenwirkungen von Viagra?

In der Regel gilt, dass es bei allen verschreibungspflichtigen Medikamenten zu Nebenwirkungen kommen kann. Ob tatsächlich unerwünschte Begleiterscheinungen auftreten hängt vom Patienten selbst, seiner gesundheitlichen Verfassung sowie von der Dosierung und der Einnahme ab.

Zu den möglichen Nebenwirkungen von Viagra zählen:
sehr häufige (etwa bei einer von zehn Personen):
Kopfschmerzen eine stärkere Rötung des Gesichts / des Oberkörpers
Durchfall und Störungen des Verdauungssystems Gliederschmerzen
häufige
Schwindelgefühl eine Beeinträchtigung des Sehvermögens (beispielsweise gestörtes Farbsehen, verschwommenes Sehen, Lichtempfindlichkeit oder eine Verminderung der Sehschärfe, Doppeltsehen und abnormales Augengefühl)
Blutungen im Augenhintergrund Augenreizung und schmerzende Augen
Grippe, Bronchitis, Husten Schnupfen, Nasenverstopfung, Entzündung der Nasennebenhöhlen
Epistaxis Anämie
Insomnie Hämorrhoiden
Ansammlung von Wasser im Gewebe Angst und nervliche Anspannung
Migräne Gewichtszunahme
Zittern, Gefühlsstörungen (z.B. Taubheitsgefühl, Brennen) Entzündung der Magenschleimhaut oder des Darms
Spannungsgefühl im Bauch, Sodbrennen Haarausfall bei Männern
schmerzende Muskeln erhöhte Temperatur, Fieber
gelegentliche (weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Patienten):
Überempfindlichkeit Erbrechen
zu hoher oder zu niedriger Blutdruck Herzinfarkt, plötzlicher Herztod
Herzrhythmusstörungen Beschwerden verursachende Angina Pectoris
Nasenbluten Ohnmacht
Blutungen der Hirngefäße, Hirn-Durchblutungsstörungen (vorübergehende) verlängerte und/oder schmerzhafte Erektion

In seltenen Fällen kann es zu unerwünschten Dauererektionen (Priapismus) kommen. Sollte bei Ihnen eine Erektion außergewöhnlich lange anhalten oder zu Schmerzen führen, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Bitte stellen Sie vor der Einnahme sicher, dass Sie weder gegen Sildenafil noch gegen andere Inhaltsstoffe des Medikaments überempfindlich reagieren. Bei Schwellungen der Haut, der Atemwege, oder starkem Ausschlag suchen Sie bitte einen Arzt auf. Diese Anzeichen können auf eine allergische Reaktion hinweisen. Sollten sie über Nebenwirkungen klagen, welche nicht von selbst wieder verschwinden, suchen Sie bitte ebenfalls umgehend einen Arzt auf.

Was sind die Wechselwirkungen und Gegenanzeigen von Viagra?

Bekannte Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und Stoffen

Eine Reihe von Wirkstoffen verstärkt die Wirkung von Sildenafil und führt zu einem verzögerten Abbau des Präparates im Körper. Bei einer gleichzeitigen Einnahme von Viagra und Medikamenten mit Wirkstoffen wie beispielsweise Erythromycin, Clarithromycin und Telithromycin, Saquinavir, oder Nefazodon sowie dem Säureblocker Cimetidin muss die Dosierung von Sildenafil vermindert werden.

Viagra darf nicht gleichzeitig mit Ketoconazol und Itraconazol sowie mit Ritonavir eingenommen werden. Bei Einnahme von Mitteln zur Gefäßerweiterung auf Nitro-Basis oder Alpha-Sympatholytika sowie Nicorandil zusammen mit Sildenafil kommt es zu einer gegenseitigen Verstärkung der jeweiligen Wirkung. Da dies zu Störungen der Blutgerinnung, einem starken Blutdruckabfall sowie zu einer höheren Herzfrequenz führen kann, dürfen die Wirkstoffe nicht gemeinsam angewendet werden.

Die gleichzeitige Einnahme von Wirkstoffen wie Carbamazepin, Phenytoin und Phenobarbital, Rifampicin und auch das pflanzliche Heilmittel Johanniskraut führen zu einer beschleunigten Ausscheidung von Sildenafil und somit zu einer verringerten Wirkung.

Weitere bekannte Wechselwirkungen von Viagra mit anderen Stoffen:

Grapefruit und Grapefruit Saft Alkohol
Grapefruit and grapefruit juice

Erhöht die Sildenafil-Konzentration im Körper und kann zu niedrigem Blutdruck führen

Alcohol

Alkoholgenuss kann Nebenwirkungen wie Schwindel oder Errötung erhöhen

Medikamente gegen Bluthochdruck Nitrate
Blood pressure medication

In Kombination mit Blutdruckmedikamenten wie Lisinopril oder Amlodipin kann es zu gefährlichem Absinken des Blutdrucks kommen

Nitrates

Nitrate erhöhen die gefäßerweiternden Eigenschaften von Viagra, was den Blutdruck gefährlich stark absenken kann

Gegenanzeigen

Viagra darf nicht eingenommen werden, wenn:

  • eine Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe des Medikaments vorliegt
  • der Patient an einer schweren Herz- oder Lebererkrankung leidet
  • der Patient einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten hat oder ein niedriger Blutdruck diagnostiziert wurde
  • seltene, erblich bedingte Augenerkrankungen bestehen (wie beispielsweise Retinitis pigmentosa)
  • ein Verlust der Sehkraft aufgrund einer nicht arteriitischen anterioren ischämischen Optikusneuropathie (NAION) besteht oder in der Vergangenheit bestand

Bei den folgenden Gegebenheiten ist für die Einnahme von Viagra eine besondere Vorsicht sowie gegebenenfalls die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erforderlich:

  • bei einer Sichelzellenanämie, einer Leukämie, einem Multiplen Myelom oder bei einer Deformation oder anderen Erkrankung des Penis
  • bei bestehenden Herzerkrankungen
  • bei einem Magen-Darm-Geschwür bei einer Störung der Blutgerinnung

Des Weiteren sollte Viagra keinesfalls zusammen mit anderen Mitteln zur Behandlung der erektilen Dysfunktion angewendet werden. Patienten, die unter einer Laktoseintoleranz leiden, sollten das Präparat erst nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt einnehmen. Da Grapefruitsaft den Abbau von Sildenafil im Körper verhindert und die blutdrucksenkende Wirkung verstärkt, sollte keine gleichzeitige Einnahme erfolgen. Liegen Funktionsstörung der Niere oder der Leber vor, ist gegebenenfalls eine niedrigere Dosierung angeraten.

Woran erkenne ich, ob ich Original Viagra kaufe?

Originalmedikamente werden vom Hersteller mit einer sogenannten Chargennummer versehen, welche auf der Medikamentenpackung aufgedruckt wird und auf der Webseite des Herstellers überprüft werden kann. Anhand dieser Chargennummer ist erkennbar, ob es sich um Original Viagra vom Hersteller Pfizer handelt.

Viagra Preis im Vergleich zu Sildenafil Generika

Der Wirkstoff Sildenafil wurde 1998 vom US-Pharmakonzern Pfizer unter dem Markennamen Viagra auf den Markt gebracht. Zum ersten Mal stand ein absolut sicher wirkendes Medikament zur Behandlung von Erektionsstörungen zur Verfügung und wurde von Pfizer zum Patent angemeldet.

Viagra Preis pro Pille in € auf HealthExpress
Tabletten / Dosierung
Viagra 25mg
Viagra 50mg Viagra 100mg
4 Tabletten 27 €
28 €
31 €
8 Tabletten 23 €
25 €
26 €
12 Tabletten
19 €
21 €
22 €
16 Tabletten 19 €
20 €
20 €
32 Tabletten
17 €
18 €
19 €

Damit besaß das Unternehmen eine Monopolstellung mit Exklusivrechten und Preisbestimmung. Der für die Wissenschaft positive Aspekt bei derartigen Patentrechten besteht darin, dass diese Erfindung mit allen Details in einer Patentschrift frei zugänglich ist. Andererseits dürfen keine Nachahmungen als sogenannte Sildenafil Generika von anderen Firmen vermarktet werden.

Dieser Patentschutz bestand bis zum Jahr 2013. Ab diesem Zeitpunkt ist es anderen Pharmaunternehmen gestattet, den Wirkstoff Sildenafil unter eigenen Markenbezeichnungen zu vertreiben. Der Verbraucher profitiert von niedrigeren Preisen, die sich aus dem nun einsetzenden Wettbewerb der Unternehmen ergeben.

Viagra in klinischen Studien

Die folgenden Abschnitte beschreiben, wie Viagra in aktuellen klinischen bzw. medizinischen Studien bewertet und untersucht wurde.

Wie wurde Viagra klinisch untersucht?

Viagra wurde in vier Hauptstudien untersucht, an denen 1690 Männer im Alter von 19 und 87 teilnahmen. Dabei wurde das Medikament für einen Zeitraum zwischen 12 und 26 Wochen mit einem Placebo (Scheinbehandlung) verglichen. Weitere Studien umfassten 2667 teilnehmende Männer im Alter von 23 bis 89 Jahren.

Zwei dieser Studien verwendeten feste Dosierungen (den Patienten wurden jeweils 25, 50 oder 100 mg über den Testzeitraum zugewiesen) und bei zwei Studien wurden flexible Dosierungen angewandt (Die Patienten starteten mit 25 mg und je nach Toleranz/Ergebnis wurde die Dosis auf 50 oder 100 mg erhöht).

Darüber hinaus gab es Studien bei Patienten mit Rückenmarksverletzungen und mit Diabetes. Der Hauptindikator für die Wirksamkeit von Viagra beruhte auf der Fähigkeit der Männer, eine Erektion aufzubauen und aufrecht zu erhalten. Dies wurde mit einem speziellen Fragebogen erfasst, welchen die Teilnehmer zu Hause mit Hilfe eines Scoring-Systems basierend auf einer Fünf-Punkte-Skala ausfüllten. Verwendet wurde der "Internationale Index für die erektile Funktion" (International Index of Erectile Function).

Welche Ergebnisse ergaben die Studien?

Viagra war in allen Studien signifikant wirksamer als das Placebo. In den Festdosis-Studien berichteten die Patienten die folgenden Erfolgsquoten für eine Verbesserung der Erektionen durch Viagra (Vgl. European Medicines Agency 2016):

  • 62% Erfolgsquote bei einer 25 mg Dosierung
  • 74% Erfolgsquote bei 50 mg
  • 82% bei der stärksten Dosierung 100 mg

Damit verglichen lag die Erfolgsquote beim Placebo unter 25%. Die Ergebnisse waren dabei unabhängig vom Alter des Patienten, der Herkunft, dem Body-Mass-Index oder der Ausprägung & Schwere der Erektionsstörung.

Die langfristige Wirksamkeit von Viagra wurde in 3 weiterführenden Studien untersucht. Von den Anwendern, welche eine Langzeittherapie (1 bis 3 Jahre) mit Sildenafil fortgesetzt haben berichteten mehr als 95%, dass sie mit der Wirkung der Behandlung sowie ihren Erektionen zufrieden waren.

Anwendung bei Diabetes und Männern mit vorzeitigem Samenerguss

Die Wirksamkeit und Sicherheit von Viagra wurde in einer Studie insgesamt bei Diabetikern und in Untergruppen mit zusätzlichem Herzkreislauf-Risiko (das heißt: Patienten mit Bluthochdruck &Fettstoffwechselstörungen sowie bei Rauchern) bestimmt. Es nahmen 974 Männer an der Studie teil.

Die Analyse von gepoolten Daten zeigte, dass Sildenafil von Männern mit Diabetes und gleichzeitigen Erektionsproblemen gut vertragen wurde. Die Erektionsfähigkeit verbesserte sich unabhängig von zusätzlichen kardiovaskulären (Herzkreislauf bezogenen) Risikofaktoren.

Viagra verbesserte bei Männern mit vorzeitigem Samenerguss die wahrgenommene Ejakulationskontrolle und vor allem die generelle sexuelle Zufriedenheit. Zudem konnte die Refraktärzeit (die Zeit die benötigt wird, um nach dem Erguss eine neue Erektion zu bekommen) verringert werden. Die Zeit bis zum Samenerguss konnte von Viagra jedoch nicht signifikant erhöht werden.

Wieso kann ich das rezeptpflichtige Medikament Viagra bei HealthExpress online kaufen?

Viagra ist ein rezeptpflichtiges Medikament und kann daher in Deutschland nicht ohne Rezept erworben werden.

Bei HealthExpress können Sie Viagra online bestellen, da wir Ihnen mithilfe einer Online Konsultation ein gültiges und legales Rezept ausstellen, mit dem Sie Viagra kaufen können. Wir bitten Sie eindringlich Abstand von Angeboten im Internet zu nehmen, welche nicht nach diesem Prinzip verfahren. HealthExpress ist eine zertifizierte Online Klinik mit praktizierenden Ärzten und nur aufgrund dessen in der Lage, Ihnen rezeptpflichtige Medikamente über das Internet anzubieten.

Sie können das Medikament bei uns bestellen, nachdem Sie unseren medizinischen Fragebogen ausgefüllt haben. Einer unserer in der EU registrierten Ärzte wird diesen auswerten und Ihnen im Anschluss eine Bestätigung für Ihr Rezept per E-Mail zukommen lassen. Nun können Sie im Patientenbereich Viagra direkt bei uns bestellen. Der Versand wir von unserer Hausapotheke abgewickelt und erfolgt dabei absolut diskret. Je nach Zahlungsmethode ist das Medikament bereits am nächsten Werktag bei Ihnen.

Pharmazeutische Angaben & pharmakologische Eigenschaften

Sonstige Inhaltsstoffe und Bestandteile von Viagra Tabletten

Tablettenkern:

  • Mikrokristalline Cellulose
  • Calciumhydrogenphosphat
  • Croscarmellose-Natrium
  • Magnesiumstearat

Filmüberzug:

  • Hypromellose
  • Titandioxid (E 171)
  • Lactose-Monohydrat
  • Triacetin
  • Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132)

Viagra Pillen sind bis zu 5 Jahre haltbar.

Aufbewahrung & Entsorgung von Viagra Tabletten

Viagra sollte stets für Kinder unzugänglich aufbewahrt und nicht über 30 °C gelagert werden. Um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen, bewahren Sie die Tabletten in der Originalverpackung auf.

Verwenden Sie Viagra nur bis zu dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung ersichtlichen Verfallsdatum ("Verwendbar bis/ Best before"). Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Viagra nicht über den Hausmüll oder im Abwasser, insbesondere nicht über die Toilette oder das Waschbecken, da hierdurch die Umwelt und der Wasserkreislauf stark belastet werden. Fragen Sie Ihren Apotheker nach einer adäquaten Entsorgungsmethode.

Überdosierung

In Studien erhielten gesunde Probanden Viagra Einzeldosen bis zu 800 mg. Die dabei beobachteten Nebenwirkungen waren ähnlich wie die bei niedrigeren Dosierungen, lediglich Häufigkeit und Schweregrad waren erhöht.

Dosen von 200 mg führten nicht zu einer stärkeren Wirksamkeit, jedoch traten Nebenwirkungen wie Kopfschmerz, Rötungen, Schwindel, Verdauungsstörung, Verstopfung der Nase und Sehstörungen häufiger auf.

Resorption (Wirkstoffaufnahme) & Elimination

Sildenafil wird schnell resorbiert. Die maximale Konzentration im Blutplasme wird innerhalb von 30 bis 120 Minuten (Mittel: 60 Minuten) nach oraler Gabe im nüchternen Zustand erreicht. Bei Einnahme von Sildenafil mit einer Mahlzeit verzögert sich die Wirkstoffaufnahme um bis zu 60 Minuten.

Die Halbwertszeit von Sildenafil beträgt 3 bis 5 Stunden. Dementsprechend kann der Wirkstoff Sildenafil bis zu 10 Stunden im Körper verbleiben und nachweisbar sein.

Quellen:

  • Pfizer Inc. (2016): Viagra Fachinformation (Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels), Pfizer.de
  • Pfizer Inc. (2016): Viagra (sildenafil citrate) - Safety Information, Pfizer.com
  • European Medicines Agency (2016): Viagra sildenafil, ema.eu
  • electronic Medicines Compendium (eMC) (2015): Viagra 25mg, 50mg, 100mg, electronic Medicines Compendium
  • Carson, CC et al. (2002): The efficacy of sildenafil citrate (Viagra) in clinical populations: an update, in: Urology. 2002 Sep;60(2 Suppl 2):12-27, ncbi.nlm.nih.gov
  • Blonde, L. (2006): Sildenafil citrate for erectile dysfunction in men with diabetes and cardiovascular risk factors: a retrospective analysis of pooled data from placebo-controlled trials, in: Curr Med Res Opin. 2006 Nov;22(11):2111-20, ncbi.nlm.nih.gov
  • Fink, HA et al. (2002): Sildenafil for male erectile dysfunction: a systematic review and meta-analysis, in: Arch Intern Med. 2002 Jun 24;162(12):1349-60, ncbi.nlm.nih.gov
  • McMahon, CG. et al. (2005): Efficacy of sildenafil citrate (Viagra) in men with premature ejaculation, in: Journal of Sexual Medicine 2005 May;2(3):368-75, ncbi.nlm.nih.gov

Aktualisiert am: 10.05.2016

Beginnen Sie Ihre Bestellung, indem Sie an unserer Onlinekonsultation teilnehmen.

Jetzt zur Bestellung
Letzte Bewertungen für das Medikament Viagra Bewertet mit 4.6/5 basierend auf 21 unabhängigen Kundenbewertungen auf Feefo (Sehen Sie alle HealthExpress Bewertung).
Hervorragend
Produkt Bewertung: Erwartung erfüllt.
Service Bewertung: Web- und Lieferservice sehr gut. Preis recht hoch.
Hervorragend
Produkt Bewertung: Wirkt sehr gut. Keine Nebenwirkungen.
Service Bewertung: Alles ok.
Sehr gut
Produkt Bewertung: Alles sehr gut gelaufen, schnell und unkompliziert
Service Bewertung: Alles sehr gut gelaufen, schnell und unkompliziert
Hervorragend
Produkt Bewertung: Sind anscheinend original Viagra vom Pfizer - sehr gut!
Service Bewertung: Kompetent und sehr schneller Ablauf, Lieferung bereits 2 Tage nach Order
Sehr gut
Produkt Bewertung: Guter Service, super schnelle Lieferung
Service Bewertung: Guter Service, super schnelle Lieferung

Viagra Alternativen

Cialis kaufen, um das Sexleben zu genießen.

Cialis

  • Wirkt innerhalb von 30 Minuten
  • Wirkung hält bis zu 36 Stunden an
  • Verfügbar in den Dosierungen 10mg und 20mg
Mehr zu Cialis
sildenafil

Sildenafil

  • Patentfreie Kopie von Viagra
  • Dosierungen 25mg, 50mg und 100mg
  • Wirkt innerhalb von 30-60 Minuten
Mehr zu Sildenafil
Cialis daily 5mg pille

Cialis 5mg täglich

  • Tägliche Einnahme für eine dauerhafte Wirkung
  • Dosierungen 2,5mg und 5mg
  • Nebenwirkungsarm
Mehr zu Cialis 5mg täglich
Online Levitra kaufen

Levitra

  • Wirkt in 15 - 30 Minuten
  • Wirkung hält für bis zu 5 Stunden
  • Erhältlich in den Dosierungen 5mg, 10mg und 20mg
Mehr zu Levitra
Levitra Schmelztabletten

Levitra Orodispersible

  • Erste Impotenz Behandlung als Schmelztablette
  • Wirkt innerhalb von 15 Minuten
  • Wirkung hält bis zu 5 Stunden an
Mehr zu Levitra Orodispersible
spedra

Spedra

  • Wirkt innerhalb von 15 Minuten
  • Wirkung hält für bis zu 6 Stunden an
  • Erhältlich in den Dosierungen 50mg, 100mg und 200mg
Mehr zu Spedra