Über uns | Zahlungsoptionen | Bestellung verfolgen Live-Chat 030 5683 73048
Behandeln Sie Impotenz Fettleibigkeit Haarausfall STI Rauchentwöhnung online auf HealthExpress.de
Kostenloser Expressversand Originale Medikamente Diskrete Verpackung

Blasenentzündung (Zystitis)

Medikamente gegen Blasenentzündung online mit Rezept von unserem Arzt

Zystitis Behandlung Zystitis Behandlung bei HealthExpress

Die Blasenentzündung (akute Zystitis) ist überwiegend Frauensache. Der Grund hierfür ist zum einen, dass der Darmausgang bei den Frauen im Vergleich zu Männern näher zur Harnröhrenöffnung liegt. Welches Medikament zur Behandlung bei Zystitis sich am besten eignet, hängt dabei von dem Ausmaß der Entzündung ab.

Bei HealthExpress können Sie Medikamente zur Behandlung von einer Blasenentzündung online bestellen, da wir Ihnen auf Basis einer Online Diagnose ein gültiges Rezept ausstellen. Hierzu müssen Sie unseren medizinischen Fragebogen ausfüllen, welcher im Anschluss von einem Arzt überprüft wird. Nach Ausstellung des Rezepts erhalten Sie eine E-Mail mit Bestätigung. Über Ihren persönlichen Patientenbereich können Sie nun das Medikament direkt bei uns kaufen.

Klicken Sie hier um die passende Behandlung zu finden

Verfügbare Behandlung

Trimethoprim   crescent pharma
  • Antibiotikum zur Behandlung von Blasenentzündungen
  • Wird in Form von Tabletten eingenommen
  • Kann Blasenentzündung auch vorbeugen
  • Nur geringes Risiko auf Nebenwirkungen
Jetzt zur Bestellung
  • 3Unser Bestellprozess inSchritten
    Online Konsultation
    Diagnose & Rezeptausstellung
    Bestellung im Patientenbereich
  • Füllen Sie bitte unseren medizinischen Fragebogen mit allgemeinen und spezifischen Fragen aus
  • Unser Arzt überprüft Ihre medizinischen Angaben. Im Anschluss erhalten Sie eine Bestätigung für Ihr Rezept per E-Mail.
  • Nun können Sie im Patientbereich Ihre Behandlung direkt online bestellen. 24h kostenlose Expresslieferung

Alles, was Sie über Blasenentzündung (akute Zystitis) wissen sollten:


Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Ursachen
  3. Symptome
  4. Behandlung und Therapie
  5. Wieso kann ich rezeptpflichtige Medikamente zur Behandlung bei Blasenentzündung bei HealthExpress online kaufen?

Definition

Bei einer Blasenentzündung, auch als akute Zystitis bezeichnet, ist die Schleimhaut (Urozystitis) oder auch die gesamte Harnblasenwand (Panzystitis) entzündet. Meist ist die Ursache für eine Blasenentzündung eine Infektion mit Bakterien, welche in die Harnröhre gelangen und dort zur Entzündung führen. Doch ebenso Viren, Pilze und Würmer sind mögliche Ursachen einer Zystitis.

harnwege frau

Die Blasenentzündung ist überwiegend Frauensache. Der Grund hierfür ist zum einen, dass der Darmausgang bei den Frauen im Vergleich zu Männern näher zur Harnröhrenöffnung liegt. Zudem ist die Harnröhre bei Frauen auch kürzer, wodurch die Krankheitserreger aus dem Darm leichter in die Harnblase vordringen können, um dort eine Entzündung zu verursachen. Die Blasenentzündung ist wie die Harnröhrenentzündung ein unterer Harnwegsinfekt. Die Erreger können allerdings auch über den so genannten Harnleiter weiter aufsteigen und zu einer Nierenbeckenentzündung führen.

Die Blasenentzündung ist besonders verbreitet bei schwangeren Frauen, sexuell aktiven Frauen sowie Frauen nach der Menopause, und kann in jedem Alter auftreten. Für gewöhnlich ist Zystitis eine schwache Infektion, die vier bis neun Tage anhält. Schmerzmittel sind für gewöhnlich ausreichend, um die Symptome zu lindern. Bei schwereren Fällen ist eventuell eine Behandlung mit Antibiotika möglich.

Ursachen

Für eine Blasenentzündung (akute Zystitis) kommen verschiedene Erreger als Ursachen infrage. Meist sind für die Blasenentzündungen Bakterien verantwortlich. Selten verursachen Viren, Würmer oder Pilze eine Zystitis. Eine chronische Blasenentzündung, die also ständig auftritt, kann eine Neuinfektion oder auch eine wieder aufflammende Entzündung darstellen, die noch nicht völlig ausgeheilt war.

Eine bakterielle Zystitis findet ihre Ursachen oftmals in Bakterien, welche aus dem Darm stammen und im Anschluss zur Blase aufsteigen. Es handelt sich dabei in den meisten Fällen um das so genannte Bakterium Escherichia coli, welches für 80 Prozent aller Blaseninfektionen durch Bakterien verantwortlich ist. Doch auch andere Bakterien können die Ursache für eine Zystitis sein, beispielsweise Enterokokken, Staphylokokken und Proteus.

Escherichia coli

Die Entzündung, die durch Bakterien ausgelöst wird, betrifft überwiegend Frauen, was zwei Ursachen hat: Die Harnröhre ist kürzer als beim Mann. Dadurch ist auch der Weg bis zur Harnblase kürzer. Die Öffnung der Harnröhre liegt im Vergleich zum Mann näher am After. Die Blasenentzündung hat ihre Ursachen in der Regel in einer Schmierinfektion, bei welcher die Bakterien vom Stuhl oder After in die Harnröhre gelangen. Dadurch dringen sie bis in die Harnblase vor. Zu Schmierinfektionen kommt es beispielsweise beim Geschlechtsverkehr. Sexuell aktive Frauen entwickeln daher häufiger eine bakterielle Harnblasenentzündung.

Symptome

Bei der Blasenentzündung (Zystitis) beschränken sich die Symptome in der Regel auf den unteren Bereich des Harntrakts, denn die Harnblase ist ein Teil der unteren Harnwege und die Entzündung ist somit ein unterer Harnwegsinfekt. Zu den häufigen Anzeichen für eine Zystitis zählen:

Behandlung und Therapie

In den meisten Fällen ist eine Blasenentzündung zwar sehr unangenehm, jedoch unkompliziert. In erster Linie zielt die Therapie darauf ab, dass die Symptome gelindert werden. Welche Medikamente oder sonstige Maßnahmen geeignet sind, hängt grundsätzlich von der Ursache ab.

Schnelle Hilfe gegen eine Blasenentzündung

Um die geeignete Therapie bei einer Zystitis festzulegen, ist ein Arztbesuch zwar unbedingt empfehlenswert, allerdings gibt es einiges, was selbst zur Unterstützung der Behandlung getan werden kann:

Es ist wichtig, viel zu trinken, auch wenn das Wasserlassen aufgrund der Blasenentzündung schmerzt. Wer viel trinkt, spült dadurch die Harnwege durch. Somit wird dazu beigetragen, dass diese von Bakterien befreit wird. Zudem entspannen eine Wärmflasche und Sitzbäder, wodurch die Beschwerden der Blasenentzündung gelindert werden.

Was tun bei einer Blasenentzündung?

Bei einer Blasenentzündung kann zur Therapie einiges nötig sein. Wer Anzeichen einer Blasenentzündung verspürt, sollte auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Wer sich bei der Bekämpfung nur auf Hausmittel verlässt und die Zystitis dadurch eventuell verschleppt, geht das Risiko ein, dass die Erreger weiter aufsteigen. Unter Umständen kann daraus eine Nierenbeckenentzündung resultieren. In schweren Fällen ist sogar eine Blutvergiftung (Urosepsis) möglich.

Blasenentzündung mit Antibiotika behandeln: was zu beachten?

Zur medikamentösen Therapie einer akuten Blasenentzündung sind verschreibungspflichtige Antibiotika geeignet. Diese beseitigen die Symptome gewöhnlich schnell und wirkungsvoll. Die Beschwerden verschwinden in 25 bis 40 Prozent zwar auch ohne Antibiotikum allein, jedoch steigert die Antibiotika-Behandlung die Heilungsrate deutlich. Zudem werden die Zystitis-Erreger bekämpft. Wird die Blasenentzündung antibiotisch behandelt, sinkt außerdem das Risiko einer erneuten Infektion.

Welches Antibiotikum gegen die akute Zystitis verabreicht wird, ist von verschiedenen Faktoren abhängig, zum Beispiel, ob Antibiotika zuvor bereits eingenommen wurde, ob der Betroffene gegen bestimmte Antibiotika eventuell allergisch ist oder ob eine Schwangerschaft besteht. Mit welchem Mittel die Zystitis behandelt wird, hängt zudem davon ab, welche Erreger für die Blasenentzündung verantwortlich sind.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich inzwischen viele Erreger gegen gewisse Wirkstoffe wehren können. Dies bedeutet, dass sie unempfindlich oder resistent gegen die Wirkstoffe sind. Die entsprechenden Medikamente sind in diesem Fall bei der Behandlung der Blasenentzündung keine Hilfe mehr. Die gängigen Antibiotika bleiben bei der Therapie oftmals wirkungslos. Eine Blasenentzündung sollte grundsätzlich nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Vorbeugen

Sie können das Risiko einer Blasenentzündung minimieren, indem Sie einfache Dinge befolgen. Am wichtigsten ist, dass Sie täglich viel Wasser trinken. Preiselbeersaft reduziert auch das Risiko einer wiederkehrenden Infektion und ist zudem in Kapselform erhältlich. Versuchen Sie so früh wie möglich nach dem Geschlechtsverkehr zu urinieren, da so die Bakterien aus Ihrer Harnröhre ausgeschieden werden. Urinieren Sie regelmäßig - suchen Sie mindestens einmal in drei Stunden eine Toilette auf. Wenn Sie sich darüber bewusst sind, einem höheren Risiko ausgesetzt zu sein, sollten Sie Vaginaldeodorants oder ähnliche Produkte vermeiden, da diese zu Irritationen und zu einer Blasenentzündung führen können.

Wieso kann ich rezeptpflichtige Medikamente zur Behandlung bei Blasenentzündung bei HealthExpress online kaufen?

Trimethoprim, ein Medikament zur Behandlung bei Blasenentzündung , ist verschreibungspflichtig und kann demzufolge in Deutschland nicht möglich ohne Rezept erworben werden.

Bei HealthExpress können Sie Trimethoprim online bestellen, da wir Ihnen mithilfe einer Online Konsultation ein gültiges und legales Rezept ausstellen, mit dem Sie das Medikament kaufen können.

Sie können das Arzneimittel bei uns bestellen, nachdem Sie unseren medizinischen Fragenbogen ausgefüllt haben. Einer unserer in der EU registrierten Ärzte wird diesen auswerten und Ihnen im Anschluss eine Bestätigung für Ihr Rezept per E-Mail zukommen lassen. Nun können Sie im Patientenbereich Trimethoprim direkt bei uns bestellen. Der Versand wir von unserer Hausapotheke abgewickelt und erfolgt dabei absolut diskret. Je nach Zahlungsmethode ist das Medikament bereits am nächsten Werktag bei Ihnen.

Wir bitten Sie eindringlich Abstand von Angeboten im Internet zu nehmen, welche nicht nach diesem Prinzip verfahren. HealthExpress ist eine zertifizierte Online Klinik mit praktizierenden Ärzten und nur aufgrund dessen in der Lage, Ihnen rezeptpflichtige Medikamente über das Internet anzubieten.

Wenn Sie Hilfe beim Ausfüllen der Konsultation benötigen oder Fragen haben, steht Ihnen unser Patientenservice jederzeit gerne zur Verfügung.

Beginnen Sie Ihre Bestellung, indem Sie an unserer Onlinekonsultation teilnehmen.

Jetzt Onlinekonsultation für Blasenentzündung (Zystitis) beginnen