Cialis

Cialis online mit Rezept von unserem Arzt

4.6 150 Bewertungen
  • Wirkt innerhalb von 30 Minuten
  • Wirkung hält bis zu 36 Stunden an
  • Verfügbar in den Dosierungen 10mg und 20mg

Cialis ist ein verschreibungspflichtiges Potenzmittel und wirkt als PDE-5-Hemmer gegen Erektionsstörungen. Die Wirkung von Cialis (Tadalafil) setzt schnell ein und hält außergewöhnlich lange an. Bei HealthExpress können Sie Cialis online kaufen, da wir Ihnen mithilfe einer Online Konsultation ein Rezept ausstellen. Hierzu müssen Sie unseren medizinischen Fragebogen ausfüllen, welcher im Anschluss von unserem Arzt überprüft wird. Daraufhin können Sie das Potenzmittel Cialis im Patientenbereich direkt bei uns bestellen.

Online-Konsultation starten
Bestellen Sie vor 17:30 für eine Lieferung am darauffolgenden Werktag
Unsere Patienten empfehlen: Hervorragender Service

3,671 Bewertungen

4.8
All inklusive Service:

Keine versteckten Kosten - alles inkl.

Privat & Vertraulich:

Diskrete Verpackung & Zahlung

Original Medikamente:

verschrieben von EU registrierten Ärzten

Das Medikament Cialis

Cialis ist ein Medikament des Pharmaunternehmens Lilly Deutschland GmbH zur Behandlung von erektiler Dysfunktion (Impotenz) bei erwachsenen Männern. Der enthaltene Wirkstoff Tadalafil gehört zu den sogenannten PDE-5-Hemmern und hilft Betroffenen mit Erektionsstörungen, ihre Erektionsfähigkeit zu steigern. Dies geschieht durch die Entspannung der Blutgefäße im Penis, die einen stärkeren Blutstrom in den Penis und damit eine bessere Erektion zur Folge hat. Voraussetzung hierfür ist eine bestehende sexuelle Erregung, da Tadalafil selbst keine luststeigernde Wirkung hat.

Strukturformel von Tadalafil Tadalafil

Erhältlich ist Cialis für die Anwendung bei Bedarf in Tablettenform mit einer Dosierung von 10 oder 20 Milligramm Tadalafil pro Tablette. Diese soll idealerweise 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Im Gegensatz zu anderen Potenzmitteln, die eine genaue Planung des Geschlechtsverkehrs voraussetzen, hält die Wirkung von Cialis außergewöhnlich lange an. Die lange Wirkungszeit ermöglicht für bis zu zwei Tage stärkere und länger andauernde Erektionen.Cialis ist aufgrund seiner Wirkungsdauer und Verträglichkeit eines der meistverschriebenen Potenzmittel zur Behandlung von Impotenz.

Wirkung von Cialis

Wirkungsweise von Cialis

Der aktive Wirkstoff des Medikaments Cialis nennt sich Tadalafil. Der Wirkstoff Tadalafil hemmt das Enzym Phosphodiesterase-5 (PDE-5), welches dafür zuständig ist, eine Erektion abzubauen. Durch die Hemmung des Enzyms wird im Umkehrschluss die Blutzufuhr in den Penisschwellkörper verbessert. In der Zeitspanne, in welcher der Wirkstoff im Körper vorhanden ist, kann jederzeit eine Erektion aufgebaut werden, sobald ein sexueller Reiz vorliegt.

Das Arzneimittel wirkt gleichermaßen bei Männern, die Probleme haben eine Erektion zu bekommen sowie bei Männern, die Schwierigkeiten haben eine Erektion aufrecht zu erhalten.

Wirkmechanismus der PDE-5-Hemmer

Wirkungsdauer von Cialis

Cialis wirkt nach der Einnahme für die darauffolgenden 36 Stunden. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie dauerhaft eine Erektion haben werden. Ihre Erektion wird nur so lange andauern, wie Sie sexuell stimuliert sind und nachlassen, sobald Sie ejakuliert haben oder nicht mehr sexuell stimuliert sind. Bei erneuter sexueller Stimulation kann wieder eine Erektion aufgebaut werden.

Studien zur Effektivität von Cialis

Klinische Studien mit über 1.000 Patienten zeigten eine statistisch signifikante Verbesserung der Erektionsfähigkeit der Probanden. Mit Cialis waren sie in der Lage, in einem Zeitraum von bis zu 36 Stunden nach der Einnahme der Tablette, Geschlechtsverkehr zu haben. Im Vergleich zu Probanden, die Placebo einnahmen, konnten die Probanden mit Cialis schon 16 Minuten nach der Einnahme eine Erektion bekommen und diese so lange aufrechterhalten, bis sie den Geschlechtsverkehr erfolgreich abgeschlossen haben.

Die Wirksamkeit von Tadalafil wurde seitdem noch in weiteren Studien bestätigt. In einer Metaanalyse aus dem Jahr 2013 erwies sich Tadalafil darüber hinaus im Vergleich zu anderen PDE-5-Hemmern als Wirkstoff mit der größten Wirkung.

Dosierung und Einnahme von Cialis

Cialis ist in zwei unterschiedlichen Dosierungen erhältlich:

  • 10mg Tadalafil
  • 20mg Tadalafil

Bedenken Sie, dass Sie bei der erstmaligen Einnahme dieses Medikaments zunächst die niedrigere Dosierung verschrieben wird, welche bei Bedarf vom Arzt angepasst und erhöht werden kann. Mit einer höheren Dosierung steigt auch das Risiko für Nebenwirkungen. Daher sollte diese nur eingenommen werden, wenn der Arzt dies für notwendig befindet.

Medikamentendosierung: Cialis 10mg

Die niedrigste Dosierung von Cialis 10mg wird in der Regel für die Erstanwendung verschrieben. Niedrige Dosierungen eignen sich ggf. (unter Absprache mit dem Arzt) zur Einnahme, obwohl weitere Medikamente eingenommen werden, welche Wechselwirkungen hervorrufen können. Auch für Männer mit unterdurchschnittlichem Gewicht oder Größe wird meist die 10mg Dosierung verschrieben. Sollten bei der Einnahme einer höheren Dosierung verstärkt Nebenwirkungen auftreten, wird der Arzt dem Patienten die Einnahme von Cialis 10mg oder ggf. einem alternativen Präparat empfehlen.

Medikamentendosierung: Cialis 20mg

Die Dosierung von 20mg Tadalafil wird verschrieben, wenn Cialis 10mg nicht die gewünschten Behandlungserfolge erzielt hat. Zur Erstverschreibung wird das Präparat in der Regel jedoch nicht verschrieben.

Einnahme von Cialis

Nehmen Sie eine Tablette mit Wasser auf nüchternen oder vollen Magen ein - jedoch mindestens 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr. Bitte beachten Sie dass sehr fettiges Essen oder übermäßiger Alkoholkonsum die Wirkung von Cialis beeinträchtigen können.

Die Einnahme von Cialis ist für Minderjährige nicht erlaubt. Ebenfalls wird Cialis nicht an Frauen verschrieben, so dass keine Anzeigen zu Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen.

Nebenwirkungen von Cialis

Das Potenzmittel Cialis weist bei korrekter Einnahme und Dosierung geringe Nebenwirkungen auf. Dennoch können Nebenwirkungen bei der Einnahme von Cialis auftreten, über die Sie sich vor Einnahme des Medikaments informieren sollten.

Die Wahrscheinlichkeit, Nebenwirkungen zu erfahren, steigt mit der Höhe der Dosierung. Daher sollte die Behandlung immer mit der niedrigsten Dosierung begonnen werden. Die Dosierung sollte nur in Absprache mit dem Arzt und absoluter Notwendigkeit erhöht werden.

Zu den möglichen Nebenwirkungen von Cialis zählen:

  • Kopfschmerzen
  • Dyspepsie (Verdauungsstörungen)
  • Schwindel
  • Palpitationen (Wahrnehmung des eigenen Herzschlags)
  • Hautrötungen
  • eine verstopfte Nase

Äußerst selten treten bei Patienten schwerere Nebenwirkungen wie Tachykardie (Herzrasen) oder Veränderungen des Blutdrucks auf.

Bitte stellen Sie vor der Einnahme fest, dass Sie gegen keine der Inhaltsstoffe von Cialis überempfindlich reagieren. Bei Schwellungen der Haut, der Atemwege, oder starkem Ausschlag, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Diese Anzeichen können auf eine allergische Reaktion hinweisen. Verschwinden die Nebenwirkungen nicht von selbst oder erleben Sie eine Erektion, die länger als 4 Stunden anhält (Priapismus), suchen Sie bitte umgehend einen Arzt auf.

Nebenwirkungen vermeiden

Um Nebenwirkungen bei der Einnahme von Cialis weitestgehend zu vermeiden, müssen die Einnahmeempfehlungen strikt beachtet werden. Das Medikament sollte daher unter keinen Umständen in Kombination mit überhöhtem Konsum von Alkohol erfolgen. Männer, welche Cialis in Verbindung mit Alkohol zu sich genommen haben, leiden verstärkt unter Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeitsgefühl oder hohem Puls.

Bitte geben Sie beim Ausfüllen des medizinischen Fragebogens daher unbedingt alle Informationen an den Arzt weiter. Informationen über gesundheitliche Beschwerden, die Einnahme von weiteren Medikamenten oder sexuellen Routinen können dem Arzt dabei helfen, Ihnen das richtige Medikament in der für Sie geeigneten Dosierung zu verschreiben.

Beachten Sie bitte ebenfalls, dass insbesondere leichtere Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen nur zeitlich begrenzt auftreten und oftmals von selbst wieder verschwinden, wenn sich der Körper auf das Medikament eingestellt hat.

Wechselwirkungen und Gegenanzeigen von Cialis

Bekannte Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und Stoffen

Die gleichzeitige Einnahme von Tadalafil und bestimmten anderen Wirkstoffen kann Wechselwirkungen zur Folge haben. Diese können sich in einer einseitigen oder gegenseitigen Wirkungsverstärkung oder zusätzlichen oder stärkeren Nebenwirkungen äußern.

Kritisch ist beispielsweise die Kombination von Tadalafil und Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten oder nitrathaltigen, gefäßerweiternden Mitteln der Fall, da sie zu einem plötzlichen Abfall des Blutdrucks führen kann. Des Weiteren kann es hier zu einer deutlichen Erhöhung der Herzfrequenz und einer gestörten Blutgerinnung kommen. Deshalb ist die Kombination dieser Wirkstoffe nicht empfehlenswert.

Grapefruitsaft hemmt den Abbau von Tadalafil im menschlichen Körper, sodass es bei der gleichzeitigen Einnahme zu einer stärkeren Wirkung und einem verstärkten Auftreten von Nebenwirkungen kommen kann. In gleicher Weise wirkt sich die Kombination von Tadalafil und bestimmten Pilzmitteln (zum Beispiel Itraconazol oder Ketoconazol), Antibiotika (Erythromycin) oder HIV-Medikamenten (wie Cimetidin oder Ritonavir) aus.

Darüber hinaus gibt es die umgekehrte Wechselwirkungsrichtung: Enzyminduktoren wie Carbamazepin, Phenobarbital, Phenytoin oder Rifamicin beschleunigen den Abbau von Wirkstoffen im Körper und schwächen die Wirkung von Tadalafil deshalb signifikant ab.

Gegenanzeigen

Cialis darf nicht eingenommen werden, wenn:

Patienten mit schweren Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems wie Herzrhythmusstörungen, schwerer Herzinsuffizienz oder instabiler Angina Pectoris, dürfen Cialis nicht einnehmen. Gleiches gilt auch für Patienten, die innerhalb der letzten drei Monate einen Herzinfarkt oder innerhalb der letzten sechs Monate einen Schlaganfall hatten.

Darüber hinaus ist von der Anwendung von Cialis bei Patienten mit niedrigem oder unkontrolliert hohem Blutdruck, schweren Leber- oder Nierenfunktionsstörungen sowie bestimmten Augenerkrankungen (Retinitis pigmentosa) abzuraten.

Manche Erkrankungen erfordern eine sehr sorgfältige Risiko-Nutzen-Abwägung durch den Arzt, bevor es zu der Einnahme von Cialis kommt. Hierzu gehören Deformationen des Penis, Störungen der Blutgerinnung, bestimmte Blutkrebs-Formen (zum Beispiel Leukämie) und schmerzhafte, anhaltende Erektionen (Priapismus). Ebenso vorsichtig ist bei einer gestörten Blutdruckkontrolle, massiven arteriellen Durchblutungsstörungen (vor allem bei einer Aortenstenose) sowie Geschwüren im Magen oder Zwölffingerdarm vorzugehen.

Cialis sollte darüber hinaus nicht in Kombination mit anderen Mitteln zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingenommen werden. Patienten, die an einer leichten bis mäßigen Niereninsuffizienz oder Leberfunktionsstörung leiden, ist in der Regel eine niedrigere Dosierung des Wirkstoffs Tadalafil zu empfehlen. Auch eine vorliegende Laktoseintoleranz muss an den Arzt kommuniziert werden, um abzuwägen, ob eine Einnahme geeignet ist.

Original Cialis erkennen

Das Originalmedikament Cialis wird vom Hersteller Lilly mit einer sogenannten Chargennummer versehen. Diese ist sichtbar auf der Medikamentenverpackung aufgedruckt und kann auf der Hersteller Webseite verifiziert werden. Den nachfolgenden Abbildungen ist zu entnehmen, welche weiteren Anhaltspunkte auf der Verpackung existieren, um das Originalmedikament zu erkennen. Wir haben für Sie zudem weitere Informationen gesammelt, um sicherzugehen, dass Sie Original Cialis von Lilly erhalten haben.

Original Cialis erkennen - Verpackung Original Cialis erkennen - Blister

Patientenerfahrungen mit Cialis

Häufig fragen uns Patienten, welche Erfahrungen mit Cialis von anderen Anwendern gemacht wurden. Aufgrund der ärztlichen Schweigepflicht sind wir verständlicherweise nicht dazu befugt, konkrete Angaben unserer Patienten preiszugeben, jedoch haben wir für Sie Informationen des Portals sanego aggregiert. Auf sanego lassen sich Erfahrungen zur Wirksamkeit, Verträglichkeit, Anwendung und dem Preis-Leistungs-Verhältnis ermitteln, um Ihnen einen kurzen Überblick zu verschaffen. Auch die Weiterempfehlungsrate für das Medikament ist angegeben.

Erfahrungen mit dem Potenzmittel Cialis

  • Wirksamkeit: 80% der Anwender gaben an, mit der Wirksamkeit des Präparats zufrieden zu sein,
  • Verträglichkeit: 75% der Anwender erachten Cialis als gut verträgliches Medikament,
  • Anwendung: 85% den Anwender sind mit der Einnahmeroutine / der Anwendung im alltäglichen Gebrauch zufrieden
  • Preis/Leistung: 65% erachten den Preis für Cialis als gerechtfertig. Da das Patent für Cialis noch nicht ausgelaufen ist, existiert derzeit keine kostengünstigere Alternative,
  • Empfehlung: 70% würden das Medikament Cialis weiterempfehlen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Patienten positive Erfahrungen mit dem Medikament gemacht haben. Cialis gilt als einer der nebenwirkungsärmeren PDE-5-Hemmer und führt unter Beachtung der Einnahmevorschriften zum gewünschten Behandlungserfolg. Mit einer Wirkungsdauer von bis zu 36 Stunden ist das Präparat flexibler anwendbar als z.B. Viagra. Auch existiert eine niedrige Dosierung von Cialis 5mg zur täglichen Einnahme (kontinuierliche Wirkung).

Fachinformationen zu Cialis

Pharmazeutische Angaben und pharmakologische Eigenschaften

Sonstige Inhaltsstoffe und Bestandteile von Cialis-Tabletten

Neben dem Wirkstoff Tadalafil sind weitere Inhaltsstoffe in Cialis-Tabletten enthalten. Hierzu gehören im Tabletteninneren:

  • Cellulose,
  • Croscarmellose-Natrium,
  • Hyprolose,
  • Lactose-Monohydrat,
  • Magnesiumstearat sowie
  • Natriumdodecylsulfat.

Der Filmüberzug besteht aus:

  • Eisenoxidhydrat (E 172),
  • Hypromellose,
  • Lactose-Monohydrat,
  • Talkum,
  • Titandioxid (E171) und
  • Triacetin.

Resorption und Elimination

Nach der (peroralen) Einnahme zeigt der Wirkstoff Tadalafil eine gute Resorption, die nicht durch Nahrungsmittel beeinflusst wird. Deshalb ist eine Einnahme von Cialis auch außerhalb der Mahlzeiten möglich. Nach etwa 2 Stunden ist die maximale Wirkkonzentration erreicht. Die Halbwertszeit von Tadalafil beträgt - bei gesunden Männern - knapp 18 Stunden. Ausgeschieden wird der Wirkstoff vor allem als inaktive Metaboliten über den Urin und den Stuhlgang.

Aufbewahrung und Entsorgung

Cialis ist an einem Ort aufzubewahren, der für Kinder unzugänglich ist. An diesem Ort sollte die Temperatur nicht höher sein als 30 °C. Die Tabletten sind vor Feuchtigkeit zu schützen, deshalb ist die Aufbewahrung in der Originalverpackung zu empfehlen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Cialis Tabletten richtig zu entsorgen. Sicher und umweltbewusst ist es, diese an mobilen Schadstoff-Sammelstellen abzugeben. Die sogenannten Schadstoffmobile werden von Gemeinden eingesetzt, die so eine umweltfreundliche Entsorgung von Medikamenten ermöglichen. Alternativ lassen sich Arzneimittel auf den Recyclinghöfen der Gemeinden entsorgen. Manche Apotheken nehmen ebenfalls abgelaufene oder nicht mehr benötigte Medikamente zurück - allerdings auf freiwilliger Basis, die Rücknahme ist nicht verpflichtend.

Fragen beantwortet: Cialis online kaufen bei Healthexpress

Warum kann ich das verschreibungspflichtige Potenzmittel Cialis bei HealthExpress kaufen?

Bei HealthExpress können Sie Cialis online kaufen, da wir Ihnen aufgrund einer Online-Konsultation ein gültiges Rezept ausstellen, mit dem Sie Cialis kaufen können.

Wir raten Ihnen, dringend Abstand von Online Apotheken zu nehmen, die nicht nach diesem Prinzip verfahren. HealthExpress ist eine zertifizierte Online-Klinik mit praktizierenden Ärzten und ist nur aufgrund dessen in der Lage, verschreibungspflichtige Medikamente über das Internet anzubieten.

Wie kann ich Cialis bei HealthExpress bestellen?

Sie können bei HealthExpress das Medikament Cialis zur Behandlung von Erektionsstörungen bestellen, nachdem Sie unseren medizinischen Fragebogen ausgefüllt haben. Einer unserer Ärzte überprüft Ihre Angaben und sendet Ihnen im Anschluss eine Bestätigung per E-Mail.

Danach können Sie im HealthExpress Patientenbereich Cialis bestellen. Unsere Partnerapotheke in London versendet die Bestellung per UPS Expressversand. Abhängig von der Zahlungsmethode, erhalten Sie Ihr Medikament bereits am nächsten Werktag.

Kann ich Cialis rezeptfrei kaufen?

Nein. Cialis ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann daher nicht ohne ein ärztliches Rezept in Deutschland gekauft werden. Online Apotheken, die Cialis rezeptfrei anbieten, sollten generell vermieden werden, da die dort verkauften Präparate häufig nicht die Original-Medikamente sind.

Ist es sicher Cialis online bei HealthExpress zu bestellen?

Ja. Wenn Sie auf HealthExpress ein Rezept für Cialis erhalten, wird immer das Deutsche Originalmedikament mit Deutscher Packungsbeilage an die Adresse Ihrer Wahl versendet.

Durch die wahrheitsgetreue Beantwortung des medizinischen Fragebogens kann unser Arzt Risiken ausschließen und wird Cialis nur verschreiben, wenn er die Einnahme aus medizinischer Sicht für unbedenklich befindet. Des Weiteren sind wir eine medizinische Organisation, die von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) reguliert wird.

Wird Cialis von der Krankenkasse übernommen?

Seit 2004 werden Medikamente zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion von den gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr bezahlt. Auch die meisten privaten Krankenversicherungen lehnen die Kostenübernahme von Cialis ab.

Fragen beantwortet: Patientenfragen zum Medikament Cialis

Wie erkenne ich, ob ich Original Cialis erhalten habe?

Originalmedikamente werden vom Hersteller mit einer sogenannten Chargennummer versehen. Diese wird auf die Medikamentenpackung aufgedruckt und kann auf der Webseite des Herstellers überprüft werden. Anhand einer solchen Chargennummer ist erkennbar, ob es sich um Original Cialis vom Hersteller Eli Lilly and Company handelt.

Gibt es (legale) Cialis Generika?

Da der Patentschutz für Cialis in der EU noch bis zum Jahr 2017 besteht, dürfen entsprechende Generika in Deutschland weder vermarktet noch verkauft werden. Die häufig im Internet angebotenen tadalafilhaltigen Präparate sind deshalb nicht legal. Darüber hinaus sind sie oft von mangelnder Qualität und können gegebenenfalls gesundheitliche Schäden verursachen.

Wie wird Cialis eingenommen?

Cialis wird unzerkaut mindestens 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen. Es empfiehlt sich die Einnahme mit einem Glas Wassser, um Neben- und Wechselwirkungen zu vermeiden. Verzichten Sie vor der Einnahme des Medikaments auf fetthaltige Speisen, da diese den Wirkungseintritt von Cialis beeinträchtigen können. Darüber hinaus sollte vom Verzehr von Alkohol komplett abgesehen werden. Cialis ist maximal einmal täglich einzunehmen. In den Dosierungen von 10mg und 20mg beträgt der Wirkungszeitraum ohnehin bis zu 36 Stunden. Cialis ist das einzige Potenzmittel, welches in den niedrigen Dosierungen von 2,5 mg und 5 mg auch zur täglichen Einnahme geeignet ist. Hier kann das Präparat schlichtweg täglich zu einer vorgegebenen Zeit eingenommen werden, um eine kontinuierliche Wirkung zu erzielen.

Warum wirkt Cialis bei mir nicht?

Meistens hängt das Ausbleiben der Wirkung mit einer nicht fachgerechten Einnahmeprozedur zusammen. Bleibt die Wirkung aus, obwohl die Empfehlungen des Arztes eingehalten wurden, könnte eine Erhöhung der Dosierung oder die Verschreibung eines anderen PDE-5-Hemmers zielführend sein. Zwar nimmt Cialis Einfluss auf die biochemische Funktionstüchtigkeit und verhilft zu einer verbesserten Erektion, jedoch können auch psychische Faktoren damit zusammenhängen, dass Cialis nicht wirkt. Bitte bedenken Sie, dass Medikamente ggf. erst nach mehrmaliger Einnahme ihre volle Entwirkung entfalten (aufgrund von Unbehagen bei Ersteinnahme und Einstellung des Körpers auf ein Präparat).

Welche Unterschiede gibt es zwischen Viagra und Cialis?

Beide Medikamente gehören der Gruppe der Phosphodiesterase-5-Hemmer an und unterscheiden sich prinzipiell nicht in ihrer Wirkungsweise. Die Medikamente basieren jedoch auf unterschiedlichen Wirkstoffen (Sildenafil / Tadalafil) und unterscheiden sich hinsichtlich Wirkungseintritt und Wirkungsdauer grundsätzlich.

Was ist der Unterschied zwischen Cialis und Cialis zur täglichen Einnahme?

Cialis kann in einer geringen Dosierung von 2,5 mg und 5 mg zur täglichen Einnahme verschrieben werden. Das Medikament wirkt gleichermaßen zum Bedarfspräparat mit 10 mg und 20 mg, ist jedoch aufgrund seiner kontinuierlichen Wirkung für Patienten äußerst komfortabel. Darüber hinaus kann Cialis in niedrigen Dosierungen auch zur Behandlung des Benignen Prostatasyndroms, kurz BPS, verschrieben werden.

Welche Ergebnisse können bei der Einnahme von Cialis erwartet werden?

Cialis ist ein klinisch getestetes und wirksames Medikament. Der Behandlungserfolg ist jedoch niemals garantiert und hängt vom gesundheitlichen Zustand und den Gegebenheiten des Patienten ab. Wirkt Cialis bei den meisten Männern sehr gut, können in bestimmten Fällen andere Präparate effektiver sein.

Können Cialis Tabletten halbiert werden?

Cialis Tabletten sind nicht eingekerbt, so dass es nahezu unmöglich ist, eine Tablette zu teilen. Falls es dennoch gelingt die Tablette zu teilen, ist es nicht wahrscheinlich das die Tablette in zwei exakt gleiche Hälften geteilt wurde. So kann eine zu niedrige oder zu hohe Dosierung eingenommen werden. Darüber hinaus gilt es zu bedenken, dass der Wirkstoff nach dem Teilen nicht unbedingt gleich auf beide Einzelteile verteilt ist. Der Hersteller Lilly und unsere Ärzte raten daher von er Teilung von Cialis Tabletten ab.

Kann Cialis trotz Bluthochdruck eingenommen werden?

Ja, denn Bluthochdruck ist kein Ausschlusskriterium für die Einnahme von Cialis. Allerdings ist zu bedenken, dass unbehandelter oder schlecht eingestellter Bluthochdruck ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall darstellt. Die medikamentöse Behandlung mit blutdrucksenkenden Arzneimitteln (Antihypertensiva) in Kombination mit Cialis löst keine Wechselwirkungen aus. Bluthochdruck muss vor der Verschreibung angegeben werden, damit der Arzt eine richtige Einschätzung treffen kann.

Kann Cialis trotz Herzerkrankung eingenommen werden?

Ob Cialis bei bestehender Herzerkrankung eingenommen werden darf, lässt sich nicht pauschal beantworten. Hier kommt es auf den Einzelfall und die individuelle Belastbarkeit des Patienten an. Im Zweifelfall ist gezielt Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zu halten.

Kann Cialis trotz Diabetes eingenommen werden?

Die Einnahme von Cialis ist trotz Diabetes möglich. Voraussetzung hierfür ist eine vorangegangene gründliche (kardiologische) Untersuchung und eine regelmäßige ärztliche Kontrolle.

Quellen:

Bewerten Sie HealthExpress auf

Review
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.8
3,671 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
Cialis kaufen, um das Sexleben zu genießen.
Hervorragend
4.6
150 Bewertungen für Cialis

Erreichbares und kompetentes Patienetenservice Team

Unser Patientenservice Team ist erreichbar Montag - Freitag von 9:00 - 18:30

All Inclusive Service - keine versteckten Kosten

Alle Preise beinhalten die Kosten für das Medikament, Rezept & die Lieferung.

24 Stunden Expressversand, Zustellung am nächsten Werktag

Dies wir garantiert für alle vor 16:30 abgeschlossenen Bestellungen

Alle 150 Bewertungen für Cialis

Hervorragend 30 Sep

Produkt Bewertung:Unkompliziert, sehr Speditiv. Leider etwas Teuer.

Service Bewertung:Unkompliziert, sehr Speditiv. Leider etwas Teuer.

Hervorragend 1 Jun

Produkt Bewertung:Tabletten wirken wie beschrieben.

Service Bewertung:Absolut zuverlässiges Unternehmen, welches die bestellten Tabletten...

Alle Bewertungen