Minocyclin

Minocyclin 100mg online mit Rezept von unserem Arzt

  • Hilft nachhaltig gegen Akne
  • Einnahme von 100mg Kapseln
  • Enthält Wirkstoff Minocyclinhydrochlorid

Bestellen Sie jetzt Minocyclin! Füllen Sie einfach unseren kurzen, medizinischen Fragebogen aus, unser Arzt überprüft Ihre Angaben und stellt ein gültiges Rezept aus. Bereits am folgenden Werktag erhalten Sie Ihr Arzneimittel dank der UPS 48h Lieferung.

Minocyclin jetzt bestellen
Bestellen Sie in den nächsten 15h und 34min um Ihre Bestellung am Dienstag, 28 Februar zu erhalten

Minocyclin ist ein Tetracyclin-Anitbiotikum, das zur Behandlung von Acne vulgaris eingesetzt wird. Sie können bei HealthExpress Minocyclin online kaufen, nachdem Sie unseren medizinischen Fragebogen ausgefüllt haben. Dieser wird von unserem Arzt überprüft, der bei Eignung ein Rezept ausstellt. Bitte beachten Sie, dass je nach Verfügbarkeit der Handelsmarke werden Minocyclin Generika versandt. Der enthaltene aktive Wirkstoff wobei die Wirkungsweise sind identisch. Alle Abbildungen sind Symbolfotos.

Minocyclin jetzt bestellen
Bestellen Sie in den nächsten 15h und 34min um Ihre Bestellung am Dienstag, 28 Februar zu erhalten
4.8/5

Unsere Patienten empfehlen unser Service auf feefo. 3,987 haben wir bereits behandelt.

feefo
All inclusive Service

Keine versteckten Kosten - alles inkl.

Privat & Vertraulich

Diskrete Verpackung & Zahlung

Was ist Minocyclin?

Minocyclin ist ein Antibiotikum, das gegen schwere Formen der Akne zur Anwendung kommt. Minocyclin entpricht Minocin, welches nicht mehr erhältlich ist, da der Hersteller TEVA die Produktion eingestellt hat. Minocyclin wird zur wirkungsvollen Behandlung der Akne (Akne vulgaris) eingesetzt.

Die Einnahme ist einfach und das Präparat allgemein gut verträglich, sofern keine Empfindlichkeiten gegen Tetrazykline bestehen. Minocyclin wirkt damit auch gegen andere Erkrankungen, die durch Bakterien ausgelöst werden, die auf Tetrazykline empfindlich reagieren. Dazu gehört z. B. die Rosazea, aber auch Entzündungen des Mittelohrs und der Nasennebenhöhlen. Außerdem werden damit bakterielle Infektionen der oberen Atemwege behandelt, bis hin zur Lungenentzündung. Ein weiteres Anwendungsgebiet sind Nieren- und Harnwegsinfektionen, wie auch einige Geschlechtskrankheiten.

Bei der Akne wirkt Minocyclin auf die Bakterien, die in den verstopften Talgdrüsen einen idealen Nährboden vorfinden und sich dort vermehren können. Die entzündlichen Prozesse können die Haut schädigen und Narben hinterlassen. Aus diesem Grund ist vor allem bei einer schweren Akne die Einnahme von Minocyclin wichtig.

Neben den Folgen für die Gesundheit der Haut durch Akne ist die Therapie aber auch wichtig, um die Psyche des Patienten zu entlasten, denn eine starke Pickelbildung kann zur sozialen Ausgrenzung führen. Da vor allem Jugendliche betroffen sind, sind die Folgen umso unangenehmer.

Neben der Einnahme von Minocyclin sollten die Patienten die Hautpflege dem Krankheitsbild anpassen. Da bei Akne die Hornschicht verdickt ist, kann der Talg oft nicht abfließen, ein unreines Hautbild entsteht. Ein Peeling in Abstand von ein paar Tagen hilft der Haut, sich zu erholen. Eine möglichst nicht reizende Pflege unterstützt die normale Talgbildung. Bis sich eine Besserung einstellt. Unterstützend sollte die Ernährung angepasst werden. Scharfe, würzige, fette und süße Gerichte sind eher zu meiden. Auch Alkohol und Nikotin können die Haut zusätzlich belasten.

Welchen aktiven Wirkstoff enthält Minocyclin?

Minocyclin enthält den aktiven Wirkstoff Minocyclinhydrochlorid, ein Antibiotikum aus der Klasse der Tetracycline.

Minocyclin: Dosierung und Einnahme

Wirkstoffgehalt:

  • Minocyclinhydrochlorid (100mg)
Strukturformel von Minocyclinhydrochlorid
Minocyclinhydrochlorid

Anwendung von Minocyclin

Minocyclin wird zweimal täglich eingenommen. Die übliche Dosis ist eine Kapsel, die möglichst mit einem Glas Wasser eingenommen wird. Es ist auch möglich, Minocyclin während der Mahlzeiten einzunehmen. Milch- und Milchprodukte sollten während der Einnahme allerdings vermieden werden.

Für die Dauer der Einnahme gelten die Hinweise aus dem Beipackzettel, wenn der Arzt nichts anderes verordnet hat. Die meisten Patienten benötigen Minocyclin über vier Wochen. Eine Einnahme bis zu sechs Wochen ist aber möglich. Sollten die Symptome noch nicht abgeklungen sein, kann eine verlängere Einnahme über sechs Wochen nötig werden. Die Entscheidung muss aber mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.

Der Kontakt zum behandelnden Arzt empfiehlt sich auch, wenn es zu Fehlern bei der Einnahme gekommen ist. Das ist z. B. dann der Fall, wenn der Patient zu viele Kapseln eingenommen hat. Bislang sind keine Fälle von Vergiftungen bekannt. Es besteht aber dennoch die Gefahr, dass es zu Schäden an Nieren und Leber kommen kann.

Möglich sind auch entzündliche Prozesse an der Bauchspeicheldrüse. Daher sollte der Arzt schon hinzugezogen werden, auch wenn noch keine Anzeichen einer gesundheitlichen Beeinträchtigung vorliegen. Um eine Überdosierung zu vermeiden, sollten Patienten auch keinesfalls die Dosis eigenmächtig erhöhen, um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Sollte die Einnahme einer Kapsel oder mehrerer Kapseln vergessen worden sein, muss in ärztlicher Absprache geklärt werden, wie die Behandlung fortgesetzt werden kann. Minocyclin sollte keinesfalls nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums verwendet werden. Hinweise zur Aufbewahrung finden sich auf dem Beipackzettel. Eine falsche Lagerung kann die Wirksamkeit des Präparats beeinträchtigen. Darüber hinaus sollte Minocyclin nicht mit anderen Medikamenten kombiniert werden.

Für wen eignet sich Minocyclin?

Erwachsene Frauen und Männer, die unter schweren Formen der Akne leiden, können Minocyclin einnehmen.

Für wen ist Minocyclin nicht geeignet?

Sie dürfen Minocyclin nicht anwenden, wenn Sie auf den aktiven Wirkstoff Minocyclinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile des Medikamentes allergisch (überempfindlich) reagieren.

Für die Zeit der Schwangerschaft und Stillzeit, wie auch bei Kindern unter acht Jahren sollte Minocyclin nicht zur Anwendung kommen.

Infolgedessen sollten Sie den medizinischen Fragebogen sorgfältig und vor allem ehrlich beantworten.

Wie funktioniert das Medikament?

Minocyclin enthält den Wirkstoff Minocyclinhydrochlorid. Weitere Bestandteile sind u.a. Maisstärke, Magnesiumstearat und Gelatine. Minocyclin ist ein Antibiotikum. Es gehört zur Familie der Tetrazykline und entfaltet seine Wirkung gegen die Bildung von neuen Eiweißen in den Bakterien. Damit wird das Wachstum der Bakterien gehemmt. Außerdem wird ihre Vermehrung gestoppt.

Minocyclin hat ein sehr breites Wirkungsspektrum und ist damit hochwirksam und bislang konnte nur bei wenigen Bakterien eine Resistenz nachgewiesen werden. Die Voraussetzung dafür, dass Minocyclin aber seine Wirkung entfalten kann ist, dass es sich bei dem vorliegenden Krankheitsbild auch um die Folge einer entsprechenden bakteriellen Infektion handelt. Minocyclin wirkt z. B. nicht gegen Pneumokokken oder Streptokokken.

Damit Minocyclin seine volle Wirkung entfalten kann, sollte das Medikament mit einem Glas Wasser eingenommen werden. Milch oder Milchprodukte, die etwa zwei Stunden vor oder nach der Einnahme eingenommen werden, können die Wirkung beeinträchtigen. Außerdem kann der Wirkstoffspiegel im Körper nur gleichhoch gehalten werden, wenn die Patienten Minocyclin möglichst zu den angeordneten Zeiten einnehmen.

Im konkreten Fall bedeutet die Einnahme am Morgen und Abend damit, dass die Kapseln z.B. nicht am Wochenende deutlich später eingenommen werden dürfen. Andernfalls können sich die Bakterien zwischendurch erholen und vermehren. Die Gefahr der Entstehung von Resistenzen entsteht. Resistenzen können aber auch entstehen, wenn die Einnahme vorzeitig abgebrochen wird.

In diesem Fall bricht die Erkrankung schon nach kurzer Zeit erneut aus und ist dann u. U. deutlich schwieriger zu behandeln. Sollte ein Abbruch aus medizinischen Gründen nötig sein, sollte daher umgehend der behandelnde Arzt informiert werden, damit er entsprechende Maßnahmen einleiten kann.

Nebenwirkungen

Minocyclin kann mit verschiedenen Nebenwirkungen einhergehen. Eine der Nebenwirkungen ist eine Reaktion des zentralen Nervensystems. Das zeigt sich in Symptomen wie Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Problemen mit der Konzentration. Schlimmstenfalls kann es zur Benommenheit kommen. Möglich ist außerdem ein Papillenödem.

Möglich, aber selten ist ein Einfluss auf das Blutbild. In diesen Fällen vermindert sich die Zahl der roten Blutkörperchen und der Blutplättchen. Außerdem ist ein Anstieg oder ein Abfall von weißen Blutkörperchen möglich. Das gilt auch für andere Zellen des Blutes. Die Veränderungen können ein Zufallsbefund während einer Blutuntersuchung während der Behandlung mit Minocyclin sein, sie klingen aber nach dem Ende der Behandlung für gewöhnlich von allein wieder ab. Allergien sind ebenfalls möglich, aber selten.

Sehr empfindliche Personen können während der Einnahme auf Licht besonders empfindlich reagieren. Dann besteht die Möglichkeit einer Hautreaktion, die an einen Sonnenbrand erinnert. Es kann vorkommen, dass davon auch die Nägel betroffen sind, die sich in sehr seltenen Fällen ablösen könnten. Ebenfalls möglich ist eine Verfärbung der Nägel.

Weitere allergische Reaktionen zeigen sich z. B. in Hautschwellungen, die möglicherweise schmerzhaft sein. Außerdem können bei entsprechender Neigung Juckreiz oder Atemnot auftreten. Bei sehr schweren Reaktionen ist ein Blutdruckabfall bis hin zum Schock möglich. Betroffen sind davon v. a. Patienten, die allergisch auf Tetrazykline reagieren.

Nebenwirkungen treten mit größerer Wahrscheinlichkeit bei einer Überdosierung auf. Hier besteht die Gefahr von Organschäden. Sollte ein Langzeitbehandlung mit Minocyclin nötig sein, muss das berücksichtigt werden. Der betreuende Arzt kann mit regelmäßigen Routinekontrollen die Gefahr reduzieren. Bei sehr langer Anwendung können sich außerdem die Zähne verfärben.

Deshalb ist es wichtig, den Beipackzettel gründlich lesen. Damit können Risiken reduziert, aber auch eine Wirkungseinschränkung verhindert werden.

Wie erkenne ich, dass ich Original Minocyclin kaufe?

Jedes Originalmedikament wird vom Hersteller mit einer sogenannten Chargennummer versehen. Diese wird auf die Medikamentenpackung aufgedruckt und kann jederzeit auf der Webseite des Herstellers überprüft werden. Anhand dieser Nummer ist eindeutig identifizierbar, ob es sich um Original Minocyclin handelt.

Wieso kann ich das rezeptpflichtige Medikament Minocyclin bei HealthExpress online kaufen?

Minocyclin ist ein rezeptpflichtiges Medikament und darf nur auf ärztliche Anweisung eingenommen werden. Daher ist es in Deutschland und der gesamten EU nicht möglich, Minocyclin ohne Rezept vom Arzt zu kaufen.

Bei HealthExpress können Sie Minocyclin online bestellen, da wir Ihnen mithilfe einer Online Konsultation ein gültiges und legales Rezept ausstellen. Hierzu müssen Sie nur unseren einfachen medizinischen Fragebogen ausfüllen, welcher daraufhin von einem in der EU registrierten Arzt überprüft wird. Nachdem Ihnen der Arzt ein Rezept ausgestellt hat, erhalten Sie eine E-Mail mit Bestätigung.

Anschließend können Sie über Ihren persönlichen Patientenbereich das Medikament direkt bei uns bestellen. Der Versand bei HealthExpress wird durch unsere Hausapotheke abgewickelt und erfolgt absolut diskret. Abhängig von der Zahlungsmethode ist das Präparat aufgrund unseres Expressversands bereits am nächsten Werktag bei Ihnen.

Wir bitten Sie an dieser Stelle erneut Abstand von Angeboten im Internet zu nehmen, welche Minocyclin ohne Rezept anbieten. HealthExpress ist eine zertifizierte Online Klinik mit praktizierenden Ärzten und nur deshalb in der Lage das rezeptpflichtige Medikament gegen männlichen Haarausfall über das Internet zu vertreiben.

Sollten Sie Schwierigkeiten mit beim Ausfüllen des medizinischen Fragebogens oder der Bestellung haben, steht Ihnen unser Patientenservice jederzeit gerne zur Verfügung.