Spedra

Spedra (Avanafil) online mit Rezept von unserem Arzt

4.2 28 Bewertungen
  • Wirkt innerhalb von 15 Minuten
  • Wirkung hält für bis zu 6 Stunden an
  • Erhältlich in den Dosierungen 50mg, 100mg und 200mg

Spedra ist das neuste Potenzmittel auf dem deutschen Markt. Es wirkt wie andere PDE-5-Hemmer auch. Seine Wirkung setzt in 15-30 Minuten ein und kann bis zu 6 Stunden anhalten. Spedra hat geringere Nebenwirkungen als andere Postenzmittel. Bei HealthExpress können Sie die Spedra online kaufen, da wir Ihnen mithilfe einer Online Konsultation ein Rezept ausstellen. Hierzu müssen Sie unseren medizinischen Fragebogen ausfüllen, welcher im Anschluss von unserem Arzt überprüft wird. Daraufhin können Sie Spedra im Patientenbereich direkt bei uns bestellen.

Online-Konsultation starten
Bestellen Sie in den nächsten 10h und 15min um Ihre Bestellung am Mittwoch, 22 November zu erhalten
Schnell & bequem:

Online Behandlung ohne Termine oder Wartezeit

All inklusive Service:

Keine versteckten Kosten - alles inkl.

Privat & Vertraulich:

Diskrete Verpackung & Zahlung

Original Medikamente:

verschrieben von EU registrierten Ärzten

Was ist Tamiflu?

Tamiflu ist ein Medikament, das gegen Grippe (Influenza) verschrieben wird. Es ist in Form von Hartkapseln erhältlich und enthält die Wirkstoffe Oseltamivir und Oseltamivirphosphat. Die Wirksamkeit gilt als nachgewiesen. Tamiflu wird zur Behandlung einer bestehenden Grippe verschrieben, aber auch prophylaktisch verordnet.

Es kann aber keine Grippeschutzimpfung ersetzen. Eine Virusgrippe kann schwerwiegende Folgen haben und auch durch ihren langen Verlauf den Patienten schwer belasten. Das gilt besonders für Patienten, die bereits durch Vorerkrankungen geschwächt sind. Auch aus diesem Grund sollten diese Patienten besonders vorsichtig sein, wenn es im Umfeld zu Anzeichen kommt, die darauf schließen lassen, dass es sich um einen Grippe-Ausbruch handelt.

Virusgrippen zeigen sich durch sehr schnell auftretende und schwere Symptome, die deutlich heftiger sein können, als es bei einer Erkältung der Fall ist. Dennoch gibt es keine sicher übereinstimmenden Anzeichen. So können einzelne Symptome auftreten, andere jedoch ausbleiben. Typisch ist der akute Beginn von Husten, Fieber und auch Schmerzen. Anhand einer Laboruntersuchung kann dann der Nachweis gelingen.

Tritt die Grippe jedoch nachweislich im nahen Umfeld aus, darf von einer Ansteckung ausgegangen werden. Entsprechend ist die Behandlung einzuleiten. Ansprechpartner für die Behandlung der Virusgrippe ist der Hausarzt. Es ist dann wichtig, dass die Patienten nicht Tage warten, in der Hoffnung, dass sich die Symptome von allein legen.

Auch am Wochenende besteht die Möglichkeit, sich ggf. über einen Arzt im Notdienst oder ein Krankenhaus angemessen behandeln zu lassen. Je früher die Therapie einsetzt, desto schneller setzt die Wirkung ein. Tamiflu sollte aber keinesfalls in der Dosierung verändert oder ohne Rücksprache mit dem Arzt abgesetzt werden.

Welchen aktiven Wirkstoff enthält Tamiflu?

Tamiflu enhält den aktiven Wirkstoff Oseltamivir, ein Arzneistoff aus der Gruppe der Neuraminidase-Hemmer (virustatisch wirkende Medikamente).

Wie funktioniert das Medikament?

Bei dem Medikament Spedra handelt es sich um einen klassischen PDE-5-Hemmer. PDE-5 ist ein Enzym, welches im Körper dafür zuständig ist, dass Erektionen abgebaut werden können. Sobald ein Missverhältnis zwischen dem Enzym PDE-5 und anderen, an der Erektion beteiligten Hormonen auftritt, kann keine Erektion entstehen.

Die Hemmung des Enzyms sorgt also dafür, dass die anderen beteiligten Hormone für eine natürliche Erektion sorgen können. Solange das Enzym PDE-5 in Ihrem Körper gehemmt ist, kann bei sexueller Stimulation eine Erektion aufgebaut werden.

Studien belegen die Effektivität von Spedra

In den Jahren zwischen 2008 und 2010 fand in den USA eine Studie statt, die speziell die Reaktionen auf Spedra und Avanafil bei 390 Männern mit erektiler Dysfunktion sowie gleichzeitiger Erkrankung von Diabetes Mellitus Typ I und Typ II untersuchte. Über den Zeitraum der Studie wurden 129 Studienteilnehmern 100 mg Avanafil, 131 Testpersonen 200 Milligramm Avanafil und 130 Männern mit Diabetes Placebo verabreicht. Das Testergebnis am Ende der Studie ergab, dass bei unter 0.002 Prozent der Männer, die Avanafil einnahmen, die gewünschte Wirkung unzureichend war oder ausblieb.

Zudem konnte der Langzeitstudie entnommen werden, dass die Dauer bis zur Wirkung durchschnittlich 15 Minuten betrug. Das Anhalten der Wirkung erstreckte sich über einen durchschnittlichen Zeitraum von rund sechs Stunden. Ein Unterschied zwischen den Studienteilnehmern, die 100 Milligramm und denen, die 200 Milligramm Avanafil einnahmen, konnte nicht in Bezug auf eine schnellere Wirkungungszeit eindeutig erkannt werden.

Parallel wurden die Blutzuckerspiegel der Testpersonen vor, während und nach der Einnahme des Wirkstoffs Avanafil kontrolliert. Der Studie ist zu entnehmen, dass es zu keinem Einfluss auf den Blutzuckerspiegel unter der Verwendung des Potenzmittels kommt. Nähere Betrachtungen von insgesamt 72 Studien, die unter anderem an einer Schweizer Universität, einem Schweizer Technologie-Institut und der Medizinischem Fakultät in Maastricht durchgeführt wurden, zeigten folgende Testergebnisse in Bezug auf die Wirksamkeit und Effekte bei der Einnahme von Phosphodiesterase-Hemmern, wie Spedra:

  • 50 Milligramm bis 100 Milligramm Phosphodiesterase-Hemmern zeigen eine mindestens 50-prozentige höhere Wirksamkeit als unter der Einnahme von Placebo,
  • Im Vergleich zu anderen Potenzmitteln, die keine Phosphodiesterase-Hemmer als Wirkstoff besitzen, ergaben diese mit einer maximalen Wirksamkeit von durchschnittlich 20 Prozent gegenüber Placebo-Verabreichungen, eine spürbar geringere Wirksamkeit als bei der Einnahme von Avanafil,
  • Je geringer die Dosis von Phosphodiesterase-Hemmer Präparaten wie Spedra ist, mit desto weniger Wirksamkeit muss gerechnet werden.

Was sind die Nebenwirkungen von Spedra?

Wie bei jedem verschreibungspflichtigen Medikament können bei der Einnahme von Spedra Nebenwirkungen auftreten. Insgesamt gilt das Potenzmittel als das verträglichste Präparat auf dem Markt. Dennoch können je nach gesundheitlicher Verfassung des Patienten und der Dosierung des Medikaments Nebenwirkungen eintreten.

Zu den möglichen Nebenwirkungen von Spedra zählen:

  • Kopfschmerzen
  • Hitzegefühl
  • Nasenverstopfung
  • Müdigkeit
  • Schwindelgefühl

Bitte vergewissern Sie sich vor der Einnahme unbedingt, ob Sie auf Avanafil überempfindlich reagieren. Bei Schwellungen der Haut bzw. der Atemwege oder Auftreten von starkem Ausschlag suchen Sie bitte umgehend einen Arzt auf. Leiden Sie unter oben aufgeführten oder auch anderen Nebenwirkungen, die nicht von selbst wieder verschwinden, suchen Sie bitte ebenfalls einen Arzt auf.

Wechselwirkungen und Gegenanzeigen von Spedra

Zu Wechselwirkungen kann es bei der Einnahme von Spedra und gleichzeitiger Anwendung von CYP3A4-Inhibitoren kommen, wie zum Beispiel Ketoconazol, Ritonavir, Atazanavir, Clarithromycin, Indinavir, Itraconazol, Nefazodon, Nelfinavir, Saquinavir oder Telithromycin kommen.

Bei sogenannten moderaten CYP3A4-Inhibitoren, wie zum Beispiel Erythromycin, Amprenavir, Aprepitant, Diltiazem, Fluconazol, Fosamprenavir oder Verapamil ist es angeraten, die maximale Dosis von 100 Milligramm Spedra nicht zu überschreiten sowie mindestens 48 Stunden bis einer erneuten Einnahme von Spedra einzuhalten, um eine Wechselwirkung zu vermeiden. Wird Spedra kurz vor oder nach dem Essen eingenommen, kann eine zeitlich verzögerte Wirkung eintreten.

Gegenanzeigen: Wann darf Spedra nicht eingenommen werden?

Ist eine Überempfindlichkeit gegen Avanafil oder einen anderen Inhaltsstoff bekannt, darf Spedra nicht eingenommen werden. Ein Arzt kann ebenso wirksame Alternativen empfehlen. Bei Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems darf der PDE-5-Hemmer erst nach einer ärztlichen Untersuchung und nach genauen Anweisungen des Arzt eingenommen werden.

Die Anwendung von Spedra ist kontraindiziert bei anhaltendem Bluthochdruck oder zu niedrigem Blutdruck sowie Leber- oder Nierenfunktionsstörungen. Männer, die in den letzten sechs Monaten vor gewünschter Ersteinnahme einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten oder an einer Arrhythmie erkrankten, dürfen das Arzneimittel bis auf Weiteres nicht einnehmen.

Häufig gestellte Fragen zu Spedra

Welche Vorteile hat die Einnahme von Spedra?

Spedra weist eine zügige Wirksamkeit von circa 15 Minuten bis 20 Minuten auf. Das Potenzmittel nimmt keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, sodass Diabetiker des Typs I und II Spedra bedenkenlos einnehmen können.

Gibt es (legale) Spedra Generika?

Spedra Generika sind derzeit nicht legal in Deutschland erhältlich. Der Hauptbestandteil Avanafil ist seit 2012 patentiert. Der Patentschutz läuft in der Regel über einen Zeitraum von 20 Jahren und gilt weltweit.

Können Spedra Tabletten halbiert werden?

Ja. Dabei sollte beachtet werden, dass dadurch eine Halbierung der Dosis erfolgt und damit gleichzeitig die Wirkung reduziert werden kann.

Kann Spedra trotz Bluthochdruck eingenommen werden?

Ab einem Bluthochdruck von 170/100 mmHg oder höher, sollte auf die eigenmächtige Einnahme von Spedra verzichtet werden. Der behandelnde Arzt ist zu Rate zu ziehen und blutdrucksenkende Maßnahmen zu ergreifen. Bei dauerhaftem Bluthochdruck ist aus medizinischer Sicht von der Spedra-Einnahme abzuraten.

Kann Spedra trotz Herzerkrankung eingenommen werden?

In der Regel sollte Spedra nicht bei Herzerkrankungen und nicht bei Vorerkrankungen in den letzten sechs Monaten vor dem gewünschten Einnahmezeitpunkt verabreicht werden. Durch die Anregung der Durchblutung kann es Verschlimmerungen der Herzerkrankungen und gesundheitsgefährdenden Nebenwirkungen kommen.

Kann Spedra trotz Diabetes eingenommen werden?

Ja. Zahlreiche Studien belegen, dass Spedra keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel nimmt. Ausnahmen bestehen dann, wenn Arterienveränderungen als Begleiterkrankungen von Diabetes vorliegen. Hier ist der behandelnde Arzt zu Rate zu ziehen.

Wird Spedra von der Krankenkasse übernommen?

In den Leistungskatalogen gesetzlicher Krankenkassen wird Spedra als Potenzmittel nicht aufgeführt und die Kosten dementsprechend nicht ersetzt. Unter Umständen können Einzelfälle überprüft werden, bei denen eine Grunderkrankung wie zum Beispiel an der Prostata, eine Behandlung mit Avanafil als erforderlich oder notwendig anerkannt werden kann.

Wie erkenne ich, dass ich Original Spedra kaufe?

Jedes Originalmedikament wird vom Hersteller mit einer sogenannten Chargennummer versehen. Diese wird auf die Medikamentenpackung aufgedruckt und kann jederzeit auf der Webseite des Herstellers überprüft werden.Anhand dieser Nummer ist eindeutig identifizierbar, ob es sich um Original Spedra vom Hersteller Menarini handelt.

Spedra online kaufen bei Healthexpress

Warum kann ich das verschreibungspflichtige Potenzmittel Spedra bei HealthExpress kaufen?

Bei HealthExpress können Sie Spedra online kaufen, da wir Ihnen aufgrund einer Online-Konsultation ein gültiges Rezept ausstellen, mit dem Sie Spedra kaufen können.

Wir raten Ihnen, dringend Abstand von Online Apotheken zu nehmen, die nicht nach diesem Prinzip verfahren. HealthExpress ist eine zertifizierte Online-Klinik mit praktizierenden Ärzten und ist nur aufgrund dessen in der Lage, verschreibungspflichtige Medikamente über das Internet anzubieten.

Wie kann ich Spedra bei HealthExpress bestellen?

Sie können bei HealthExpress das Medikament Spedra zur Behandlung von Erektionsstörungen (Impotenz) bestellen, nachdem Sie unseren medizinischen Fragebogen ausgefüllt haben. Einer unserer Ärzte überprüft Ihre Angaben und sendet Ihnen im Anschluss eine Bestätigung per E-Mail.

Danach können Sie im HealthExpress Patientenbereich das Potenzmittel Spedra bestellen. Unsere Partnerapotheke in London versendet die Bestellung per UPS Expressversand. Abhängig von der Zahlungsmethode, erhalten Sie Ihr Medikament bereits am nächsten Werktag.

Kann ich Spedra rezeptfrei kaufen?

Nein. Spedra ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und kann daher nicht ohne einem gültigen Rezept in Deutschland gekauft werden. Online Apotheken, die Spedra rezeptfrei anbieten, sollten generell vermieden werden, da die dort verkauften Präparate häufig nicht die Original-Medikamente sind.

Ist es sicher Spedra online bei HealthExpress zu bestellen?

Ja. Alle von HealthExpress verkauften Medikamente wurden strengen Tests unterzogen, bevor sie von der zuständigen Medikamentenbehörde (Medicines & Healthcare Products Regulatory Agency, MHRA) zugelassen wurden.

Unsere Ärzte stellen ausschließlich Rezepte für Patienten aus, bei denen aus medizinischer Sicht nichts gegen eine Einnahme von Spedra spricht. Des Weiteren sind wir eine medizinische Organisation, die von der unabhängigen Regulierungsbehörde für Gesundheits- und Sozialpflegedienste (Care Quality Commission) reguliert wird.

Weitere Informationen Spedra Patient Leaflet runterladen
Quellen:

Bewerten Sie HealthExpress auf

Review
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.8
3,690 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
spedra
Hervorragend
4.2
28 Bewertungen für Spedra

Erreichbares und kompetentes Patienetenservice Team

Unser Patientenservice Team ist erreichbar Montag - Freitag von 9:00 - 18:30

All Inclusive Service - keine versteckten Kosten

Alle Preise beinhalten die Kosten für das Medikament, Rezept & die Lieferung.

24 Stunden Expressversand, Zustellung am nächsten Werktag

Dies wir garantiert für alle vor 16:30 abgeschlossenen Bestellungen

Alle 28 Bewertungen für Spedra

Hervorragend 24 Nov

Produkt Bewertung:keinerlei Nebenwirkungen

Service Bewertung:schnell und unkompliziert

Hervorragend 4 Jun

Produkt Bewertung:Gut, aber zu teuer.
Leider nicht möglich, zwei Medikamente in die...

Service Bewertung:Gut, aber zu teuer.
Leider nicht möglich, zwei Medikamente in die...

Alle Bewertungen