Ventolair Mite (Clenil)

Mit Ventolair Mite Asthma behandeln bei HealthExpress

  • Wirkt vorbeugend
  • Einnahme kann täglich erfolgen
  • Lindert Entzündungen in den Atemwegen

Ventolair Mite (Beclometason Dispropionat) ist ein Inhalationsmittel zur Behandlung von Asthma, das Entzündungen in den Atemwege lindert und das Atmen erleichtert. Das Medikament wird verwendet, um Asthmasymptomen und Asthmaanfällen vorzubeugen. Bei HealthExpress können Sie das Ventolair Mite Inhalationsmittel online kaufen, da wir Ihnen mithilfe einer Online Konsultation ein Rezept ausstellen. Hierzu müssen Sie unseren medizinischen Fragebogen ausfüllen, welcher im Anschluss von unserem Arzt überprüft wird. Daraufhin können Sie Ventolair Mite im Patientenbereich direkt bei uns bestellen.

Ventolair Mite (Clenil) jetzt bestellen
Bestellen Sie in den nächsten 6h und 4min um Ihre Bestellung am Donnerstag, 21 September zu erhalten
Unsere Patienten empfehlen: Hervorragender Service

Patienten Bewertung

4.8/5
All inklusive Service:

Keine versteckten Kosten - alles inkl.

Privat & Vertraulich:

Diskrete Verpackung & Zahlung

Original Medikamente:

verschrieben von EU registrierten Ärzten

Was ist Ventolair Mite?

Ventolair Mite (entspricht Clenil) ist ein Dosier-Aerosol gegen Asthma bronchiale und asthmatische Beschwerden. Es wird Kindern und Erwachsenen verschrieben und kann als vorbeugende Therapie, bei allergischen Reaktionen oder zur Behandlung von schweren Erkrankungen der Atemwege eingesetzt werden.

Die Vorgaben des Arztes sind strikt zu befolgen, denn bei Erkrankungen der Atemwege können sich in schweren Fällen bedrohliche Verschlimmerungen einstellen, die für den Patienten sehr belastend sind. Die Wirkung von Ventolair Mite kann damit nicht nur die Atmung wieder erleichtern, sondern auch die Angst vor dem nächsten Anfall deutlich reduzieren.

Stress und Asthma können sich vor allem bei sensiblen Patienten gegenseitig verstärken. Das ist vor allem bei allergischem Asthma der Fall, wenn die Betroffenen nicht wissen, wann sie mit dem nächsten Anfall zu rechnen haben. Kinder und ältere Patienten und solche mit Handicap sollten bei der Anwendung von Ventolair Mite unterstützt werden, bis sie mit der Benutzung so gut vertraut sind, dass die Wirkstoffe auch sicher in die Atemwege gelangen können.

Es ist außerdem wichtig, dass die Patienten das Medikament nicht eigenmächtig absetzen, z. B. aus Angst vor Nebenwirkungen. Hier sind vor allem Patienten angesprochen, die unter schweren Erkrankungen der Atemwege leiden und bei denen Ventolair Mite nicht nur die Gefahr von Folgeschäden reduzieren kann, sondern auch in der Lage ist, die Lebensqualität deutlich zu steigern.

Ziel der Anwendung von Ventolair Mite ist, schwere Krankheitsprozesse aufzuhalten und Entzündungen zu bekämpfen, damit die Patienten möglichst bald wieder am Alltag teilhaben können. Ventolair Mite ist nicht für Frauen in der Schwangerschaft geeignet. Von einer Verwendung während der Stillzeit wird abgeraten, da keine Erfahrungen vorliegen.

Welchen aktiven Wirkstoff enthält Ventolair Mite?

Ventolair Mite enthält den aktiven Wirkstoff Beclometasondipropionat, ein entzündungshemmender und antiallergischer Wirkstoff aus der Gruppe der Glucocorticoide.

Ventolair Mite: Dosierung und Einnahme

Wirkstoffgehalt:

  • Beclometasondipropionat

Ventolair Mite ist in den folgenden Dosierungen erhältlich:

  • 50 mcg
Strukturformel von Beclometasondipropionat
salmeterol

Anwendung von Ventolair Mite

Die Wirkstoffe von Ventolair Mite gelangen über Sprühstöße in die Atemwege. Dazu muss der Patient den Sprühstoß inhalieren. Bevor das Asthmaspray benutzt werden kann, muss es geschüttelt werden. So vermischen sich die Inhaltsstoffe und gelangen in der erforderlichen Zusammensetzung in die Atemwege. Das Dosier-Aerosol kommt zur Anwendung, wenn der Patient einen Anfall von akuter Atemnot erleidet.

asthmaspray anwendung

In diesem Fall werden ein bis zwei Sprühstöße abgegeben. Dabei handelt es sich um die Höchstdosis für die Einzelanwendung. Diese maximale Menge darf nicht überschritten werden. In Mengen bedeutet das, dass der erwachsene Patient nicht mehr als 1mg und Kinder nicht mehr als 0,5 mg Wirkstoffe pro Tag aufnehmen dürfen. Diese Maximaldosis kann in Ausnahmefällen bei schwerer Symptomatik auf 2mg pro Tag erhöht werden. Eine solch hohe Dosierung geht aber zumeist mit Nebenwirkungen einher und sollte mit dem Arzt vorher abgeklärt werden. Je niedriger die Dosierung, desto weniger belastend ist die Behandlung. Dennoch sollten Anfälle von Atemnot grundsätzlich behandelt werden.

Bei der Benutzung von Ventolair Mite wird das Mundstück nach dem Schütteln nach unten gehalten und mit dem Mund fest umschlossen. Vor dem Inhalieren sollte der Patient ruhig ausatmen und dann die Sprühstöße beim Einatmen auslösen. So können sich die Wirkstoffe optimal verteilen und die Atemwege entkrampfen. Nach dem Sprühen sollte das Mundstück falls möglich kurz mit klarem Wasser ausgespült werden.

Ventolair Mite kann möglicherweise nicht seine volle Wirkung entfalte, wenn es das Aerosol unter 15°C abkühlt. Das ist vor allem unterwegs zu beachten, wenn das Medikament vor den Temperaturen geschützt werden muss.

Für wen eignet sich Ventolair Mite?

Erwachsene Frauen und Männer sowie Kinder, die unter Asthma bronchiale leiden, können Ventolair Mite anwenden.

Für wen ist Ventolair Mitenicht geeignet?

Sie dürfen Ventolair Mite nicht anwenden, wenn Sie auf den aktiven Wirkstoff Beclometasondipropionat oder einen der sonstigen Bestandteile des Medikamentes allergisch (überempfindlich) reagieren.

Infolgedessen sollten Sie den medizinischen Fragebogen sorgfältig und vor allem ehrlich beantworten.

Wie funktioniert das Medikament?

Ventolair Mite enthält Beclometasondipropionat. Es stammt aus der Gruppe der inhalativen Glucocorticoide und wirkt entzündungshemmend und antiallergisch. Damit wird es vor allem bei der Behandlung von asthmatischen Beschwerden eingesetzt.

Die übliche Verabreichung erfolgt zweimal täglich. Patienten wird empfohlen, vorher etwas zu essen oder den Mund auszuspülen, da die Wirkstoffe auch auf die Schleimhäute im Mund wirken, was unerwünschte Folgen haben kann. Der Wirkstoff entfaltet seine Wirkung leicht verzögert, weshalb es wichtig ist, dass die Patienten es entsprechend ärztlicher Anweisung anwenden oder den Vorgaben des Beipackzettels folgen.

Ziel der Behandlung ist, die Atemwege zu entkrampfen und das Atmen zu erleichtern. Die Wirkung entfaltet sich bei Atemwegserkrankungen mit schwerem oder chronischem Verlauf. Dazu gehören Asthma bronchiale, die asthmoide Bronchitis und das Lungenemphysem. Die Wirkstoffe wirken an der Oberfläche der Bronchialschleimhaut. Dadurch lässt das Ödem nach und entzündliche Prozesse kommen zur Abheilung. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bislang nicht bekannt. Patienten, die auch andere Medikamente einnehmen, sollten dennoch den behandelnden Arzt darüber informieren.

Das gilt vor allem, wenn die Auslöser der Symptome noch nicht bekannt sind, und es möglich ist, dass die belastenden Anfälle von Atemnot durch andere Medikamente möglicherweise ausgelöst oder verstärkt werden. In eine solche Analyse müssen auch Medikamente einbezogen werden, die vielleicht nur vorübergehend eingenommen werden oder aus der Naturheilkunde stammen. Gerade für Asthmatiker sind einige Medikamente nicht geeignet, die allgemein als gut wirksam und verträglich bekannt sind. Sollten Probleme mit der Wirksamkeit von Ventolair Mite auftreten, ist der Arzt zu informieren, der die Anwendung überprüft und ggf. einen neuen Therapieplan erstellt.

Nebenwirkungen

Zur Anwendung von Ventolair Mite wird den Patienten empfohlen, vor der Anwendung etwas zu essen und nach den Sprühstößen den Mund auszuspülen. Mit dieser Empfehlung soll verhindert werden, dass sich Mundsoor entwickelt. Candida-Infektionen treten bei asthmatischen Beschwerden häufiger auf. Kommt es dennoch zu einem Befall, ist die Behandlung aber leicht mithilfe einer antimykotischen Therapie möglich. Unter der Anwendung von Ventolair Mite kann es außerdem zu Reizungen der Schleimhäute im Mund- und Rachenraum kommen. Die Folgen zeigen sich u. a. in Heiserkeit.

Empfindliche Patienten reagieren im Rahmen einer Überempfindlichkeit auch mit Anzeichen einer Nesselsucht. Neben einer Hautrötung tritt dann Juckreiz auf und es kommt zur Quaddelbildung. Beobachtet wird außerdem das Auftreten eines allergischen Schnupfens.

Als eine weitere Nebenwirkung wird der paradoxe Bronchospasmus genannt. In diesem Fall kann Ventolair Mite nicht weiter verwendet werden. Außerdem ist der Arzt zu informieren. Ein paradoxer Bronchospasmus ist ein Krampf der glatten Bronchialmuskulatur.

Kinder, die mit Ventolair Mite über einen längeren Zeitraum behandelt werden, erleiden in Einzelfällen eine körperliche Entwicklungsveränderung. Das zeigt sich in einem leicht verminderten Längenwachstum und einem verzögerten Eintritt in die Pubertät. Dieser Umstand sollte aber kein Kriterium gegen eine Therapie des Asthmas sein. Studien haben gezeigt, dass unbehandeltes Asthma ebenfalls negativen Einfluss auf die Entwicklung nimmt. Nebenwirkungen treten auch bei Fehlern während der Anwendung auf, sind aber selten.

Sollte Ventolair Mite z. B. über einen längeren Zeitraum überdosiert werden, kann das zu einer Niereninsuffizienz führen. Solche Behandlungsfehler lassen sich leicht durch regelmäßige Kontrollen vermeiden. Außerdem sollten Patienten regelmäßig den Beipackzettel lesen. Das gilt umso mehr, wenn die Wirkung sich verändert und die Ursache geklärt werden muss.

Deshalb ist es wichtig, den Beipackzettel gründlich lesen. Damit können Risiken reduziert, aber auch eine Wirkungseinschränkung verhindert werden.

Wie erkenne ich, dass ich Original Ventolair Mite kaufe?

Jedes Originalmedikament wird vom Hersteller mit einer sogenannten Chargennummer versehen. Diese wird auf die Medikamentenpackung aufgedruckt und kann jederzeit auf der Webseite des Herstellers überprüft werden. Anhand dieser Nummer ist eindeutig identifizierbar, ob es sich um Original Ventolair Mite vom Hersteller Teva handelt.

Wieso kann ich das rezeptpflichtige Medikament Ventolair Mite bei HealthExpress online kaufen?

Ventolair Mite ist ein rezeptpflichtiges Medikament und darf nur auf ärztliche Anweisung eingenommen werden. Daher ist es in Deutschland und der gesamten EU nicht möglich, Ventolair Mite ohne Rezept vom Arzt zu kaufen.

Bei HealthExpress können Sie Ventolair Mite online bestellen, da wir Ihnen mithilfe einer Online Konsultation ein gültiges und legales Rezept ausstellen. Hierzu müssen Sie nur unseren einfachen medizinischen Fragebogen ausfüllen, welcher daraufhin von einem in der EU registrierten Arzt überprüft wird. Nachdem Ihnen der Arzt ein Rezept ausgestellt hat, erhalten Sie eine E-Mail mit Bestätigung.

Anschließend können Sie über Ihren persönlichen Patientenbereich das Medikament direkt bei uns bestellen. Der Versand bei HealthExpress wird durch unsere Hausapotheke abgewickelt und erfolgt absolut diskret. Abhängig von der Zahlungsmethode ist das Präparat aufgrund unseres Expressversands bereits am nächsten Werktag bei Ihnen.

Wir bitten Sie an dieser Stelle erneut Abstand von Angeboten im Internet zu nehmen, welche Ventolair Mite ohne Rezept anbieten. HealthExpress ist eine zertifizierte Online Klinik mit praktizierenden Ärzten und nur deshalb in der Lage das rezeptpflichtige Medikament gegen männlichen Haarausfall über das Internet zu vertreiben.

Sollten Sie Schwierigkeiten mit beim Ausfüllen des medizinischen Fragebogens oder der Bestellung haben, steht Ihnen unser Patientenservice jederzeit gerne zur Verfügung.